POL-MTK: Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus vom 28.12.2020

Dieses Foto gehört zur Meldung Nr. 5. und zeigt die ehrliche Johanna bei der Polizeistation Flörsheim

1. Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus – zwei Leichtverletzte, Liederbach, An der Untermühle, Sonntag, 27.12.2020, 22:50 Uhr

(pu)Aufgrund eines Brandes kam es am späten Sonntagabend in Liederbach zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Eine Wohnung im achten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses in der Straße „An der Untermühle“ war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Für die Dauer der sofort durch die Feuerwehr eingeleiteten Löscharbeiten mussten über 100 Hausbewohner evakuiert werden. Ein 34-jähriger Bewohner der betroffenen Wohnung sowie ein 84-jähriger weiterer Hausbewohner wurden leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die Bürgermeisterin von Liederbach organisierte die Unterbringung der Hausbewohner in einer nahegelegenen Sporthalle. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde der Wohnkomplex, bis auf das achte Stockwerk, wieder freigegeben. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von geschätzten 50.000Euro. Die Brandermittler der Kriminalpolizei in Bad Homburg haben die Ermittlungen, auch hinsichtlich einer möglichen fahrlässigen Brandstiftung, aufgenommen. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge war der Brand im Bereich der Küche der betroffenen Wohnung ausgebrochen.

2. Einbrecher treiben ihr Unwesen in Hotelküche, Hofheim (Taunus), Oranienstraße, Samstag, 26.12.2020, 00:30 Uhr bis 08:00 Uhr

(däu)In der Nacht auf Samstag zwischen 00:30 Uhr und 08:00 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Hotel in der Oranienstraße in Hofheim ein. Die Täter traten mit brachialer Gewalt eine Außentür ein und gelangten so direkt in die Hotelküche. Dort entwendeten die Einbrecher diverse Alkoholika, Fleischwaren sowie ein paar Kopfhörer im Gesamtwert von ca. 700 Euro.

Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

3. Zigarettenautomat angegangen, Schwalbach (Taunus), Julius-Brecht-Straße, Montag, 28.12.2020, gegen 01:00 Uhr

(däu)In der Nacht zu Montag gegen 01:00 Uhr kam es in der Julius-Brecht-Straße in Schwalbach am Taunus zu einem ungewöhnlichen Diebstahl. Laut Zeugenangaben haben zwei unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten aufgesprengt, die Zigarettenpäckchen eingesammelt und sind anschließend in Richtung Bad Soden geflüchtet. Beide gesuchten Männer sollen schlank und ca. 1.75 Meter groß sein. Bekleidet seien beide mit jeweils dunklen Kapuzenpullovern gewesen. Über die Höhe der Beute konnte bislang noch keine Angabe gemacht werden.

Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

4. Audi A3 bei Unfallflucht beschädigt, Bad Soden (Taunus), Im Hopfgarten, Samstag, 26.12.2020, 16:00 Uhr, bis Sonntag, 27.12.2020, 13:00 Uhr

(pu)Ein unbekannter Autofahrer beschädigte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag in Bad Soden (Taunus) ein geparktes Fahrzeug und flüchtete anschließend. Der schwarze Audi A3 parkte ab Samstag gegen 16:00 Uhr in der Straße „Im Hopfengarten“ in Fahrtrichtung „Sandwiese“ am rechten Straßenrand. Am Sonntag gegen 13:00 Uhr wurden daran Beschädigungen im Bereich der Stoßstange vorne links festgestellt. Diese wurden offensichtlich von einem weiteren, nun flüchtigen, Fahrzeug verursacht.

Wenn Sie relevante Beobachtungen im Bereich der Unfallstelle gemacht haben, oder Hinweise zu dem geflüchteten Verursacher geben können, wenden Sie sich bitte unter 06196 9695-0 an die Polizeistation in Eschborn.

5. 9-jährige Finderin gibt Bargeld bei der Polizei ab, Polizeistation Flörsheim, Donnerstag, 23.12.2020

Die 9-jährige Johanna aus Flörsheim hat am vergangenen Donnerstag vor Weihnachten im Bereich des Flörsheimer Einkaufszentrums Kolonnaden einen Geld-Schein gefunden. Sie zögerte keine Sekunde, sondern rief ihre Oma an, mit der sie den Schein dann bei der Polizeistation Flörsheim abgab. So viel Ehrlichkeit muss belohnt werden – daher gab es für die pfiffige 9-Jährige einen Tag vor Weihnachten eine vorweggenommene kleine „Bescherung“: Im Kreise ihrer Familie erhielt Johanna von der Leiterin der Polizeistation Flörsheim, Sabine Bornberg und dem Mitarbeiter Einsatz und Organisation, Thomas Bösz, den Polizei-Löwen LEON mit weiterem Mal- und Naschwerk überreicht. Der Geldschein wurde im Anschluss an das zuständige Fundbüro in Flörsheim abgegeben.

(Bild der aufgeweckten Finderin in den digitalen Anlagen der Pressemeldung vom 28.12.2020)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de