MTK: Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus vom 22.12.2020

1. Autaufbrecher schlägt zu, Flörsheim-Keramag, Am Falkenberg, Montag, 21.12.2020, 06.30 Uhr

(si)Am Montagmorgen hat ein Autoaufbrecher auf einem Parkplatz in der Straße „Am Falkenberg“ im Flörsheimer Stadtteil Keramag zugeschlagen. Der Unbekannte beschädigte gegen 06.30 Uhr die Scheibe eines dort geparkten Opel Meriva und verschaffte sich so Zutritt zum Fahrzeuginnenraum, aus welchem der Täter unter anderem Bargeld sowie zwei Tüten mit Kinderbekleidung entwendete. Als Zeugen auf den Dieb aufmerksam wurden, soll dieser zu Fuß in Richtung Hauptstraße geflüchtet und dort in einen Pkw eingestiegen sein. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer (06145) 54760 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Sportanlage, Hochheim, Massenheimer Landstraße, Sonntag, 20.12.2020, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

(si)Am Sonntagabend haben sich Einbrecher Zutritt zu einer Sportanlage in der Massenheimer Landstraße in Hochheim verschafft. Die Täter betraten zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr das Gelände und entwendeten aus einem Lagerraum unter anderem mehrere gefüllte Ballsäcke sowie eine elektrische Pumpe. Der dabei entstandene Schaden wird auf mindestens 1.200 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer (06145) 54760 in Verbindung zu setzen.

3. Mutmaßlicher Randalierer leistet Widerstand, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Montag, 21.12.2020, 17:50 Uhr

(ng)Ein Widerstand gegen Polizeibeamte führte am frühen Montagabend zu einer Festnahme in Bad Soden am Taunus. Die eingesetzte Polizeistreife war zunächst wegen eines Randalierers in einer ortsansässigen Bäckerei gerufen worden. Auf Grund der angegebenen Personenbeschreibung konnte eine alkoholisierte männliche Person in der Königsteiner Straße angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Da sich der bis dahin unbekannte Mann beleidigend und unkooperativ zeigte, durchsuchten die eingesetzten Beamten die Person nach möglichen Personaldokumenten. Hierbei wehrte sich der 38 Jahre alte Beschuldigte und versuchte sich der Maßnahme zu entziehen. Er wurde daraufhin durch die Polizeibeamten festgenommen und zur Feststellung seiner Identität auf die Polizeistation in Eschborn verbracht. Gegen den Beschuldigten wurde eine Strafanzeige wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung gefertigt. Außerdem wurde durch die Polizei in Eschborn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, da sich der Beschuldigte ohne das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Verkaufsraum der Bäckerei aufhielt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042