POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 18.11.2020

1. Mehrere Einbrüche in Bürohochhaus, Eschborn, Düsseldorfer Straße, Donnerstag, 12.11.2020 bis Freitag, 13.11.2020,

(däu)Bereits in der Nacht von letzten Donnerstag auf Freitag nahmen Einbrecher mehrere Gewerbe eines Firmenhochhauses in der Düsseldorfer Straße in Eschborn ins Visier. Die Täter gelangten nach ersten Ermittlungen durch die Hauseingangstür in das mehrstöckige Firmengebäude. Während sie an den Türen einer Tanzschule und eines Beratungsunternehmens in den oberen Stockwerken scheiterten, gelang es ihnen die Geschäftseingangstür eines Ingenieurbüros aufzuhebeln. Die Büroräume wurden durchsucht und mehrere Laptops sowie eine Laptoptasche mit einem Gesamtwert von etwa 2.100 Euro entwendet. Insgesamt verursachten die Täter einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Das Fachkommissariat der Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Fall übernommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

2. Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Hochheim, Rathausstraße, Montag, 16.11.2020, 19:00 Uhr bis Dienstag, 17.11.2020, 12:00 Uhr,

(däu)In der Zeit von Montagabend, 19:00 Uhr bis Dienstagmittag wurde in der Rathausstraße in Hochheim ein schwarzer VW Golf bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Der Golf stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrad geparkt, als mutmaßlich die gesuchte Person mit ihrem Fahrzeug beim Vorbeifahren den VW touchierte und beschädigte. Der entstandene Schaden beträgt etwa 5.000 Euro. Hinweise zu dem Unfall nimmt der Regionale Verkehrsdienst der Polizei unter der Telefonnummer (06190) 9360 – 45 entgegen.

3. Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall, Hattersheim, Heddingheimerstraße, Dienstag, 17.11.2020, 20:10 Uhr bis 20:25 Uhr,

(däu)Am Dienstagabend ist bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkdeck eines Supermarkts in der Heddingheimerstraße in Hattersheim, an einem geparkten Audi A6, ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden. Der schwarze Wagen war dort auf der letzten Parkfläche einer Parkreihe des Parkdecks abgestellt und wurde mutmaßlich beim Vorbeifahren eines anderen Fahrzeugs im Bereich der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Unfall nimmt der Regionale Verkehrsdienst der Polizei unter der Telefonnummer (06190) 9360 – 45 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de