MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, den 25.10.2020

1. Wechselfallenschwindel | Kelkheim, Frankenallee, Parkplatz | Freitag, 23.10.2020, 11:30 Uhr

Auf einem Parkplatz wurde ein gutgläubiger und hilfsbereiter 80-jährige Eppsteiner Bürger von einer unbekannten Person angesprochen und um Geldwechsel gebeten. Während der Geschädigte in seinem Portemonnaie nach Münzgeld suchte, gelang es dem Täter zunächst unerkannt einen mittelhohen dreistelligen Betrag an Geldscheinen zu entwenden und anschließend fußläufig zu flüchten. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, etwa 170 cm groß, auffallend kurze Haare, markante kartoffelförmige Nase, bräunliche Kleidung.

Die Regionale Kriminalinspektion in Hofheim ist zuständig für die Ermittlungen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06192 20790 entgegen.

2. Folgenlose Trunkenheitsfahrt unter BTM Einfluss | Eschborn, Frankfurter Straße | Samstag, 24.10.2020, 13:40 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten Angehöriger der Polizeistation Eschborn bei einem 54-jährigem Mann aus Eschborn feststellen, dass dieser seinen PKW unter dem Einfluss von berauschenden Mittel geführt hatte. Diesbezüglich wurde er für eine Blutentnahme auf die Wache verbracht, sein Fahrzeugschlüssel wurde vorsorglich polizeirechtlich sichergestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

3. Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle | Schwalbach am Taunus, Markplatz | Freitag, 23.10.2020, 09:30 bis 12:30 Uhr

Eine Eschborner Bürgerin staunte nicht schlecht, als sie nach Erledigungen im Schwalbacher Limes zu ihrem auf dem REWE Parkplatz abgestellten Audi zurückkehrte. Dieser war in der Zwischenzeit durch ein unbekanntes Kraftfahrzeug, vermutlich beim Rangieren oder Vorbeifahren, beschädigt worden. Der Schaden hat einen geschätzten Wert von etwa 1.000 EUR. Der Verursacher flüchtete nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern stellt eine Straftat dar. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit dem Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim unter der Rufnummer 06190 93600 in Verbindung zu setzen.

4. Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle | Kelkheim, Taunushöhe/Parkstraße | Freitag, 23.10.2020, 16:30 Uhr – Samstag, 24.10.2020, 16:30 Uhr

Ein Kelkheimer Bürger hatte seine Mercedes E-Klasse ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Gundelhardstraße abgestellt. Beim Vorbeifahren beschädigte ein flüchtiger Verkehrsteilnehmer mit unbekannten Fahrzeug die linke Seite der E-Klasse. Es entstand hierbei ein Sachschaden von etwa 400 EUR.

Der Regionale Verkehrsdienst in Hattersheim sucht unter der Rufnummer 06190 93600 nach Zeugen.

Die Pressemitteilung wurde zusammengestellt von PHK Döring, Polizeistation Hofheim

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0