MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 21.10.2020

1. Mann mit Beinverletzung – Zeugen gesucht, Flörsheim am Main, Bahnhofstraße, Dienstag, 20.10.2020, gegen 20:15 Uhr

(jn)Nachdem am Dienstagabend am Flörsheimer Bahnhof ein junger Mann mit einer Beinverletzung angetroffen wurde, ermittelt nun die Flörsheimer Polizei. Gegen 20:15 Uhr hatte ein Zeuge den 25-Jährigen in der Bahnhofstraße festgestellt und in der Folge die Rettungskräfte alarmiert, da er allem Anschein nach verletzt war. Daraufhin wurde bei dem 25-Jährigen eine Stichverletzung am Bein bemerkt, welche vor Ort behandelt wurde. Da der Geschädigte gegenüber der Polizei bisher keine Angaben zu den Hintergründen und dem Ablauf der möglichen Tat sowie dem genauen Tatort und der Tatzeit gemacht hat, bittet die Ermittlungsgruppe in Flörsheim um Zeugenhinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 06145 / 5476 – 0 entgegengenommen.

2. 65-Jährige beim Einkauf bestohlen, Eppstein, Vockenhausen, Hauptstraße, Dienstag, 20.10.2020, 11:45 Uhr

(jn)In einem Eppsteiner Lebensmittelgeschäft ist am Dienstagvormittag eine 65-jährige Frau von einem Diebes-Duo beklaut worden. Die zwei Taschendiebe nutzten eine günstige Gelegenheit, um gegen 11:45 Uhr in dem Geschäft in der Hauptstraße im Stadtteil Vockenhausen zuzuschlagen und die Geldbörse ihres Opfers aus dem Rucksack zu entwenden. Bei den Tätern soll es sich um einen ca. 25-jährigen Mann und eine 25 bis 30 Jahre alte Frau gehandelt haben. Beide waren etwa 1,70 Meter groß und sollen einen dunklen Teint gehabt haben. Der Mann war mit einer schwarz glänzenden Übergangsjacke sowie einer an den Knien aufgerissenen Bluejeans bekleidet gewesen und hatte halblange schwarze Haare.

Zeugen, weitere Geschädigte sowie Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Um Taschendieben das Leben so schwer wie möglich zu machen, gibt die Polizei folgende Hinweise:

– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen
– Geld und andere Wertgegenstände sollten immer in verschiedenen
verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am
Körper getragen werden
– Achten Sie darauf, die Verschlussseite der Hand- und
Umhängetaschen zum Körper hin zu tragen
– Lassen Sie Handtaschen oder Jacken niemals unbeaufsichtigt
– Wenn Sie angerempelt werden – seien Sie misstrauisch
– Melden Sie einen Diebstahl, aber auch Verdächtiges, sofort der
Polizei
– Bewahren Sie die PIN für Ihre Bankkarte nicht gemeinsam mit der
Karte in Ihrer Geldbörse auf
– Der Sperrnotruf für entwendete Zahlungskarten ist die 116 116
3. Beute im Keller gemacht, Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Samstag, 17.10.2020 bis Dienstag, 20.10.2020

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Samstag und Dienstag waren im Keller eines Flörsheimer Mehrfamilienhauses Einbrecher unterwegs, die einen Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro verursacht haben. Dem Anschein nach betraten die Unbekannten das Haus in der Kapellenstraße auf bislang unbekannte Art und Weise, verschafften sich dann gewaltsam Zutritt zu dem Kellerbereich und ließen unter anderem diverse Elektrogeräte im Wert von etwa 600 Euro mitgehen. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Die Polizei in Flörsheim erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06145 / 5476 – 0.

4. 31-Jähriger mit Drogen am Steuer, Kriftel, Hattersheimer Straße, Mittwoch, 21.10.2020, 00:40 Uhr

(jn)In der vergangenen Nacht haben Hofheimer Polizisten einen 31-jährigen Autofahrer aus Hofheim kontrolliert, der sich nun auf Konsequenzen einstellen muss. Um 00:40 Uhr wurde die Streife auf das Fahrzeug des 31-Jährigen in der Hattersheimer Straße in Kriftel aufmerksam und unterzog den Verkehrsteilnehmer im Anschluss einer Kontrolle. Als dieser bemerkte, dass er angehalten werden sollte, entledigte er sich noch einer geringen Menge Drogen, die er aus dem Fenster warf. Im Verlauf der Überprüfung fielen den Polizeibeamten zudem mehrere Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums auf. Dies hatte eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Hofheim sowie die Einleitung eines Strafverfahrens zur Folge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042