MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 08.09.2020

1. Einbruch in Büroräume, Eschborn, Frankfurter Straße, Freitag, 04.09.2020, 14:45 Uhr bis Montag, 07.09.2020, 07:30 Uhr

(jn)Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes waren Einbrecher in Eschborn unterwegs und hatten es hierbei auf ein Bürogebäude in der Frankfurter Straße abgesehen. Ersten Ermittlungen zufolge betraten der oder die bislang unbekannten Täter das mehrstöckige Gebäude über eine Eingangstür im rückwärtigen Bereich. Im Anschluss bewegten sich die Täter in den Räumen und machten sich gewaltsam an mehreren Bürotüren. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf einige Tausend Euro belaufen. Zudem entwendeten die Unbekannten derzeitigen Erkenntnissen zufolge zwei Laptops.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 mit der Hofheimer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

2. Hebelspuren an Fenstern, Hattersheim am Main, Okriftel, Erlenstraße, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Freitag, 04.09.2020 bis Montag, 07.09.2020

(jn)Unbekannte haben am Wochenende versucht, eine Hattersheimer Apotheke und ein Vereinshaus aufzubrechen. Am Montag stellten Mitarbeiter der Einrichtungen in der Erlenstraße und der Johann-Sebastian-Bach-Straße im Stadtteil Okriftel entsprechende Hebelspuren bzw. Beschädigungen fest und erstatteten Anzeige. Zwar gelangten die Täter in beiden Fällen nicht in die Innenräume, jedoch entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

3. Kontrolle von Verkehrsteilnehmern, Bad Soden am Taunus, Am Wasserturm, Montag, 07.09.2020, 21:40 Uhr bis Dienstag, 08.09.2020, 00:30 Uhr

(jn)In Bad Soden wurde in der Nacht zum Dienstag eine Verkehrskontrolle durchgeführt, infolge derer mehrere erhebliche Verstöße festgestellt wurden. Ab 21:40 Uhr kontrollierten die Polizisten Verkehrsteilnehmer, die im Bereich „Am Wasserturm“ unterwegs waren. Gegen 23:20 Uhr fiel ein 31-jähriger Kelkheimer auf, der zunächst keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen konnte, jedoch eine geringe Menge Drogen bei sich hatte. Zudem ergaben sich Hinweise auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Um kurz nach Mittwochnacht befuhr ein 35-jähriger Autofahrer aus Frankfurt die Kontrollstelle, der allem Anschein nach unter dem Einfluss von Kokain stand. Auch wird mit Konsequenzen rechnen müssen.

4. Motorradfahrer nach Unfall geflüchtet – zwei Verletzte, Hofheim am Taunus, Diedenbergen, Kreisstraße 785, Montag, 07.09.2020, 21:43 Uhr

(jn)In Hofheim ereignete sich am Montagabend eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein 19- und ein 26-jähriger Radfahrer verletzt wurden. Den Angaben der zwei Verletzten zufolge waren die beiden um 21:43 Uhr hintereinander am rechten Fahrbahnrand der K 785 von Wallau in Fahrtrichtung Diedenbergen unterwegs. Zwischen dem Gewerbegebiet und Diedenbergen sei dann ein bislang unbekannter Motorradfahrer auf die zwei Radler aufgefahren, weshalb alle drei Zweiradfahrer stürzten. Während sich die zwei Fahrradfahrer leicht verletzten, versprach der Kraftradfahrer noch, Hilfe zu holen und fuhr danach davon. Da nach einer gewissen Zeit weder er noch Hilfe zur Unfallstelle (zurück)kamen, ermittelt die Polizei nun wegen einer Unfallflucht. Die zwei Männer mussten in einem Krankenhaus untersucht werden. Ersten Ermittlungen folgend soll es sich um ein schwarzes Kraftrad, möglicherweise um einen Roller gehandelt haben.

Verkehrsteilnehmer oder Hinweisgeber, die den Unfall beobachtet haben oder denen der Zweiradfahrer aufgefallen ist, melden sich bitte beim Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim unter der Rufnummer 06190 / 9360 – 45.

5. Nach Zusammenstoß verletzt, Kelkheim (Taunus), Bundesstraße 519, Montag, 07.09.2020, 09:47 Uhr

(jn)Am Montagmorgen ist eine 58-jährige Autofahrerin aus Kelkheim beim Zusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug verletzt worden. Wie die Unfallaufnahme zeigte befuhr ein 65-jähriger Frankfurter um 09:47 Uhr die B 519 aus Hofheim kommend in Fahrtrichtung Kelkheim und beabsichtigte, nach links in die Frankenallee abzubiegen. Hierbei übersah der Frankfurter die entgegenkommende 58-Jährige, woraufhin die zwei Pkw kollidierten. Infolge des Zusammenstoßes musste die Frau, die am Steuer eines Skoda saß, in einem Krankenhaus behandelt werden. Sowohl der Skoda als auch der VW des 65-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 15.000 Euro belaufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042