MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

1. Exhibitionist belästigt Joggerin, Hofheim, Kurhausstraße, 17.06.2020, gg. 09.05 Uhr

(ho)Ein komplett entkleideter Mann hat gestern Morgen in Hofheim eine Joggerin belästigt. Der Mann trat der 20-jährigen Geschädigten in der Kurhausstraße nackt gegenüber und stellte dabei seinen Intimbereich zu Schau. Anschließend flüchtete er und konnte auch bei der eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Mann wurde als ca. 1,60 bis 1,70 Meter groß, ca. 60 Jahre alt, mit blasser Haut, schmaler Figur und grauen, längeren Haaren beschrieben. Hinweise zu dieser Person nimmt die Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Einbruch in Kinderkrippe, Liederbach, Sulzbacher Straße, 17.06.2020

(ho)Gestern Morgen sind Unbekannte in die Kinderkrippe in der Sulzbacher Straße in Liederbach eingebrochen. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang zum Gelände und brachen dort eine Zugangstür auf. Im Innenraum suchten sie nach Wertsachen, wurden aber offenbar nicht fündig und flüchteten ohne Beute. Der Schaden an der Tür beträgt mindestens 150 Euro. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

3. Hauswand mit Farbe beschmiert, Kelkheim, Münster, An der Viez, 06.06.2020 bis 08.06.2020

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte die Hauswand eines Einfamilienhauses in Münster mit Farbe beschmiert. Die Lacksprühfarbe ließ sich nicht mehr entfernen, sodass der Schaden mehrere Hundert Euro beträgt. Hinweise auf den oder die Verursacher der Sachbeschädigung liegen nicht vor. Daher bittet die Kelkheimer Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer (06195) 6749-40.

4. Viel zu schnell auf der L3005, Landesstraße 3005, Bereich Ausfahrt Eschborn-Ost, 17.06.2020, ab 09.00 Uhr

(ho)524 teilweise viel zu schnelle Autofahrerinnen und Autofahrer von insgesamt 4113 gemessenen Fahrzeugen – das ist die Bilanz einer Geschwindigkeitsmessung der Polizei im Main-Taunus-Kreis an der L 3005 bei Eschborn. Die Messung erfolgte zwischen 09.00 Uhr und 14.00 Uhr im Bereich der Ausfahrt Eschborn-Ost, wo die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt ist. Von den 524 festgestellten Verstößen waren 22 derart gravierend, dass die Betroffenen mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Besonders rücksichtslos verhielt sich ein Autofahrer der mit 112 km/h gemessen wurde und dabei noch sein Mobiltelefon benutzte.

5. VW-Golf flüchtet von Unfallstelle, Flörsheim, Kapellenstraße, 17.06.2020, gg. 14.10 Uhr

(ho)Der Fahrer eines VW-Golf hat sich gestern Mittag in der Kapellenstraße in Flörsheim von der Unfallstelle entfernt und einen Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro an einem Smart hinterlassen. Einer Zeugenaussage zufolge fuhr der Golf in eine Parklücke und stieß dabei gegen die vordere, linke Fahrzeugseite des Smart. Es handele sich bei dem Fahrer um eine männliche Person mit dunklem Teint. An dem flüchtigen VW Golf waren Kennzeichen des Main-Taunus-Kreises (MTK) angebracht. Weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Flörsheimer Polizei unter der Telefonnummer (06145) 5476-0 zu wenden.

6. Unfallflucht mit hohem Schaden, Hofheim, Neugasse, 17.06.2020, zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr

(ho)Gestern wurde in der Hofheimer Neugasse ein geparkter Mercedes Kombi bei einem Verkehrsunfall erheblich beschädigt. Der Wagen war zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr am Fahrbahnrand in Richtung Brühlstraße abgestellt und wurde im vorderen linken Bereich von einem anderen Fahrzeug angefahren. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de