POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

1. Blitzeinbruch in Tankstellengebäude, Hochheim a.M., Königsberger Ring, 12.06.2020, gg. 01.40 Uhr

(ho)Ein lauter Knall hat in der vergangenen Nacht die Anwohner im Königsberger Ring aus dem Schlaf geschreckt. Als Zeugen daraufhin auf die Straße schauten, wurden sie auf mehrere Personen aufmerksam, die mit zwei Pkw vom Einbruchsort über den Königsberger Ring in Richtung BAB 671flüchteten. Die Täter hatten zuvor mit brachialer Gewalt die Eingangstür der Tankstelle aufgebrochen und sich so Zugang zum Gebäude verschafft. Dort rissen sie die Kasse aus der Verankerung und luden diese in einen der beiden Pkw. Den Zeugenaussagen zufolge soll es sich bei den Fluchtfahrzeugen um einen VW Passat und einen anderen schwarzen Pkw handeln, der nicht näher beschrieben werden konnte. Zur Höhe des angerichteten Schadens und zum Kasseninhalt liegen der Polizei derzeit keine abschließenden Informationen vor. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, die vor allem Angaben zur Flucht der Täter machen können, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

2. Brand in Einfamilienhaus, Hofheim, Marxheim, Mainzer Straße, 12.06.2020, gg. 11.05 Uhr

(ho)Beim Brand in einem Einfamilienhaus sind heute Vormittag die beiden Hausbewohner und ein Feuerwehrmann durch Rauchgase verletzt worden. Gegen 11.05 Uhr wurde der Brand gemeldet und die Feuerwehr verständigt. Diese übernahm die Brandbekämpfung und meldete gegen 11.35 Uhr „Feuer aus“. Während der Löscharbeiten retteten die Einsatzkräfte eine Bewohnerin mit einer Drehleiter vom Balkon des Hauses. Die Mainzer Straße musste für die Rettungs- und Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Die Absicherung des Brandhauses wurde anschließend durch das technische Hilfswerk übernommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt einer ersten Schätzung zufolge mindestens 150.000 Euro. Erste Ermittlungen am Brandort ergaben Hinweise, dass das Feuer in der Küche des Hauses ausgebrochen sein könnte. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat dazu die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

3. Aus beschädigten Pkw geflüchtet, Flörsheim, Hochheimer Straße, 11.06.2020, gg. 23.30 Uhr

(ho)Am späten Donnerstagabend wurden Zeugen im Bereich der Flörsheimer Stadthalle auf einen stark beschädigten Renault Laguna aufmerksam, da dieser sehr laute und merkwürdige Geräusche machte. Es fiel auf, dass der Wagen im Bereich des rechten Vorderrades schwer beschädigt war. Trotz der erheblichen Beschädigungen raste der Renault noch durch ein Wohngebiet bis in der Hochheimer Straße. Dort kam der Wagen aufgrund der massiven Beschädigungen zum Stehen. Als die Zeugen den Fahrer in seinem Wagen ansprachen, flüchtete dieser zu Fuß aus seinem Wagen in Richtung Hochheim a.M. Nach der Mitteilung an die Polizei konnte im Rahmen der Fahndung ein 47-jähriger Tatverdächtiger angetroffen und festgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 3,2 Promille. Außerdem wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel bei dem Verdächtigen sichergestellt. Hinweise darauf, wo der betroffene Renault möglicherweise in einen Verkehrsunfall verwickelt war, liegen derzeit nicht vor. Hinweisgeber oder mögliche Geschädigt werden daher gebeten, sich mit der Flörsheimer Polizei unter der Telefonnummer (06145) 5476-0 in Verbindung zu setzen.

4. Hund mit Fahrrad angefahren, Hattersheim, Okriftel, Sindlinger Straße, 09.06.2020, gg. 06.05 Uhr

(ho)Wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz fahndet die Hofheimer Kriminalpolizei derzeit nach einem unbekannten Fahrradfahrer, der bereits am vergangenen Dienstagmorgen absichtlich einen Hund angefahren haben soll. Der betroffene Hundehalter war ebenfalls mit dem Rad unterwegs und sein Hund lief unangeleint neben ihm her. Wegen des freilaufenden Hundes kam es zu einem kurzen verbalen Streit, wonach der unbekannte Radfahrer mit seinem Rad wendete und absichtlich gegen den Hund des Geschädigten fuhr. Anschließend flüchtete der Mann. Er wurde als ca. 30 Jahre alt, mit einem runden Gesicht, einem schwarzen Schnauzbart, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover beschrieben. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

5. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis

(ho)Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Main-Taunus für die kommende Woche:

Dienstag: Bundesstraße 8, Höhe der Ausfahrt nach Liederbach

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de