LM: +++Verfassungsfeindliche Schmierereien an Tennisheim+++Alkoholisierter Mann verursacht Unfall mit zwei Verletzten+++Kleintransporter fällt beim Aufladen von Autotransporter+++

Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. Verfassungsfeindliche Schmierereien an Tennisheim, Hadamar, Hexenschluchtweg, Dienstag, 26.04.2022 bis Mittwoch, 27.04.2022

(wie) In den letzten Tagen wurde ein Tennisheim in Hadamar mit politischen Parolen und Symbolen beschmiert. Am Donnerstag wurde die Polizei von Vereinsmitgliedern zu einem Tennisheim im Hexenschluchtweg gerufen. Unbekannte Täter hatten dort offensichtlich am Dienstag oder Mittwoch die Außenfassade mit verfassungsfeindlichen Parolen und Symbolen in blauer Farbe beschmiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Der Sachschaden an dem Gebäude wird auf 2.000 EUR geschätzt. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen genommen.

2. Alkoholisierter Mann verursacht Unfall mit zwei Verletzten, Limburg, Bundesstraße 8, Donnerstag, 28.04.2022, 16:50 Uhr

(wie) Am Donnerstagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B 8 bei Limburg zwei Menschen verletzt. Ein 71-Jähriger befuhr mit einem Opel die B 8 von Lindenholzhausen in Richtung Limburg. An der Kreuzung mit der L 3448 aus Eschhofen missachtete der Mann offenbar die „Rot“ anzeigende Ampelanlage und fuhr in den Kreuzungsbereich. Hier stieß er mit dem Ford eines 54-Jährigen zusammen, der bei „Grün“ in die Kreuzung eingefahren war. Bei der Kollision wurden beide Fahrer verletzt und mussten von Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Da der 71-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand und den Atemalkoholtest verweigerte, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 12.000 EUR geschätzt.

3. Kleintransporter fällt beim Aufladen von Autotransporter, Weilburg, Bundesstraße 456, Freitag, 29.04.2022, 02:20 Uhr

(wie) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fiel bei Weilburg ein Kleintransporter beim Aufladevorgang von einem Autotransporter herunter. Ein 37-Jähriger LKW-Fahrer verständigte gegen 02:20 Uhr die Polizei, da er nach einer Reifenpanne auf der B 456 nun ein größeres Problem hatte. Zum Reifenwechsel in der Nähe des Kampweges, hatte der Mann die Fahrzeuge von seinem Autotransporter abgeladen. Nachdem er das Ersatzrad aufgezogen hatte, lud er die Fahrzeuge wieder auf. Hierbei rutschte ein Kleintransporter, der noch mit einem Kleinwagen im Inneren beladen war, seitlich herunter und fiel in den Straßengraben. Dort blieb der Transporter auf der Seite liegen. Zur Bergung des Kleintransporters musste die B 456 kurzzeitig voll gesperrt werden. Anschließend konnte der 37-Jährige mit dem nun beschädigten Kleintransporter als Ladung seine Fahrt fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de