LM: +++PKW-Anhänger in Bad Camberg gestohlen+++Fußgänger in Hadamar angefahren und schwer verletzt+++Betrunkener verursacht Unfall mit zwei Verletzten auf der A 3+++

Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. PKW-Anhänger in Bad Camberg gestohlen, Bad Camberg, Eichendorffstraße, Montag, 07.03.2022, 18:30 Uhr bis Dienstag, 08.03.2022, 08:00 Uhr

(wie) In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten Unbekannte einen PKW-Anhänger in Bad Camberg. Ein 61-Jähriger hatte den Anhänger der Marke „Humbaur“ am Montagabend in der Eichendorffstraße vor seinem Haus abgestellt und gesichert. Als er am nächsten Morgen zu dem Abstellort kam, musste er feststellen, dass unbekannte Täter den Anhänger mitsamt Sicherung entwendet hatten. Der Anhänger ist ein Dreiseitenkipper in Silber mit einer Bordwandhöhe von 30 Zentimetern. Der Wert des Anhängers wird auf 3.000 EUR geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 um Hinweise.

2. Mountainbike gestohlen,

Weinbach, Auf dem alten Berg, Dienstag, 08.03.2022, 18:00 Uhr

(wie) Am Dienstagabend wurde vor einem Supermarkt in Weinbach ein Mountainbike gestohlen. Ein 15-Jähriger hatte sein Fahrrad gegen 18:00 Uhr vor einem Supermarkt in der Straße „Auf dem alten Berg“ abgestellt. Als er kurz darauf wieder zu dem Abstellort zurückkehrte, musste er feststelle, dass sein Mountainbike gestohlen worden war. Ein unbekannter Täter war mit dem carbongrauen Mountainbike mit roter Aufschrift der Marke „Santa Cruz“ Modell „Tallboy 2“ davon gefahren. Eine Zeugin konnte den Täter als schlank, 180 cm groß, jung und mit kurzen, hellen Haaren beschreiben. Er soll ein auffallend schmales Gesicht haben und war mit einer blauen Sweat-Kapuzenjacke bekleidet. Hinweise werden unter der Rufnummer 06471/9386-0 erbeten.

3. Fußgänger in Hadamar angefahren und schwer verletzt, Hadamar, Johann-Ludwig-Straße, Dienstag, 08.03.2022, 14:55 Uhr

(wie) Am Dienstag wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Hadamar schwer verletzt. Ein 48-Jähriger befuhr mit einem BMW die Johann-Ludwig-Straße. Als er in die Gymnasiumstraße abbiegen wollte, übersah er offensichtlich einen 84-jährigen Fußgänger, der gerade die Straße überquerte. Nach eigenen Angaben blendete die Sonne den 48-Jährigen. Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube des BMW aufgeladen und fiel anschließend zu Boden. Die Besatzung eines Rettungswagens behandelte den Mann und brachte ihn schwerverletzt in ein Krankenhaus.

4. Geschwindigkeitsüberwachung am Waldkindergarten, Bad Camberg, Landesstraße 3031, Mittwoch, 09.03.2022, 08:00 Uhr bis 09:20 Uhr

(wie) Am Mittwochmorgen überwachte die Polizei die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit bei Bad Camberg. Die Beamten installierten ihr Messgerät in der Nähe eines Waldkindergartens auf der L 3031, Höhe Waldschloss. Während der knapp 1,5 Stunden Messzeit passierten 103 Fahrzeuge die Messstelle. 21 von ihnen fuhren schneller als die erlaubten 60 km/h. Fünf davon so schnell, dass es nicht mehr bei einer gebührenpflichtigen Verwarnung bleiben kann, sondern ein Bußgeld mit Punkteeintrag in Flensburg folgen wird. Trauriger Spitzenreiter war ein PKW mit 95 km/h. Der regionale Verkehrsdienst der Polizei misst täglich an verschiedenen Örtlichkeiten im Landkreis. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Gefahren- und Unfallhäufungsstellen sowie den Nahbereich von Schulen und Kindergärten gelegt.

Autobahnpolizei

1. Betrunkener verursacht Unfall mit zwei Verletzten auf der A 3, Limburg, Bundesautobahn 3, Dienstag, 08.03.2022, 18:10 Uhr

(wie) Am Dienstagabend verursachte ein Betrunkener einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der A 3 bei Limburg. Der 42-Jährige aus den Niederlanden befuhr mit einem Mercedes die A 3 von Frankfurt in Richtung Köln. Auf Höhe der Tank- und Rastanlage Limburg prallte der Mercedes auf dem rechten Fahrstreifen gegen den VW eines 57-Jährigen. Durch den Aufprall verlor der 57-Jährige die Kontrolle über den VW und schleuderte, sich drehend, über mehrere Fahrstreifen. Schließlich kam er wieder auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Mercedes kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Bei dem Unfall wurden der 57-Jährige und seine 51-jährige Beifahrerin verletzt. Der 57-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 25.000 EUR geschätzt. Da der Atemalkoholtest des 42-Jährigen mehr als 1,5 Promille anzeigte, wurde er festgenommen und ein Arzt nahm eine Blutprobe ab. Zudem besteht der begründete Verdacht, dass der Mann zusätzlich unter Drogeneinfluss stand. Den Führerschein stellte die Autobahnpolizei sicher. Gegen 20:15 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der 42-Jährige durfte die Dienststelle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de