LDK: Bischoffen: Unfall auf der Zollbuche- Straßensperrung

Nach einem Unfall auf der B255 unweit des Abzweigs zur L3047 befindet sich seit etwa 13 Uhr ein LKW samt Anhänger im Graben, abseits der Fahrbahn. Ersten Ermittlungen zufolge war der 51-jährige Fahrer des leeren 40-Tonners in Richtung Gladenbach unterwegs, als ihm eine Sattelzugmaschine entgegenkam. Diese fuhr vermutlich über die Mittellinie hinaus, so dass der 51-Jährige seinerseits nach rechts auswich um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte er rechts mit einem Leitpfosten und der Leitplanke, geriet schlussendlich von der Fahrbahn ab und kam in einem Graben zum Stehen. Der Fahrer aus dem nordhessischen Staufenberg blieb unverletzt. Am Anhänger riss dabei ein Rad ab, die Abschätzung weiterer Schäden ist bislang nicht möglich. Der Gesamtschaden dürfte aber mehrere zehntausend Euro betragen. Die Bergung des LKW macht den Einsatz von Spezialgeräten notwendig. Hierfür wird es ab 15.30 Uhr zu einer vermutlich mehrstündigen beidseitigen Sperrung der B255 kommen. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Zu einer Kollision mit der entgegenkommenden Sattelzugmaschine kam es bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht, der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt fort. Nähere Einzelheiten zur Sattelzugmaschine liegen derzeitig nicht vor. Die Herborner Polizei ermittelt demzufolge wegen einer Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 02772/ 470-50 zu melden.

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de