LDK: 35-Jähriger bedroht, bespuckt und beleidigt Polizisten ++ 20-Jähriger führt eine geringe Menge Drogen mit sich ++ Diebe greifen sich Geldbörse ++ Schaukasten des Heimatmuseums beschädigt

Eschenburg-Hirzenhain-Bahnhof: 35-Jähriger bedroht, bespuckt und beleidigt Polizisten

Am Samstagabend (21.11.2020), um 17:52 Uhr, wurden Beamte der Dillenburger Polizei nach einer Suizidankündigung eines 35-Jährigen gerufen. Beim Eintreffen der Beamten in der Sammetwiesenstraße reagierte der offensichtlich alkoholisierte Mann hoch-aggressiv. Der Eschenburger fing unvermittelt an die Polizisten als „Wichser“, „Hurensöhne“ und mit hier nicht zitierfähigen Worten zu beleidigen. Er drohte den Polizisten, er werde sie umbringen, sobald er sie auf offener Straße sieht. Weitere anwesende Personen solidarisierten sich mit dem 35-Jährigen und störten den Polizeieinsatz ununterbrochen. Bei seiner Festnahme leistete der Eschenburger massiven Widerstand. Er trat nach den Beamten und bespuckte sie. Im Funkwagen setzte er seine Tirade an Beleidigung und Bedrohungen fort. Mit einem Kopfstoß versuchte er einen Polizisten zu treffen. Ein hinzugezogener Rettungswagen brachte den offenbar unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss stehenden Mann in ein Krankenhaus. Dort wurde er einem Arzt vorgestellt. Auf den 35-Jährigen kommen nun Anzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzung, Beleidigung, Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Herborn- 20-Jähriger führt eine geringe Menge Drogen mit sich

Am Freitag (20.11.2020) kontrollierten Beamte der Kriminalpolizei in Dillenburg einen 20-Jährigen im Walkmühlenweg. Der Wetzlarer saß auf einem Randstein und hatte seine Drogenutensilien vor sich aufgebaut. Neben einer Cannabis-Mühle, OCB-Filterpapier, hatte er einen Glasbehälter vor sich abgelegt, in dem sich offenbar eine geringe Menge Marihuana befand. Die Polizisten stellten die Drogen sicher. Auf den 20-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen dem Besitz von Betäubungsmittel zu.

Herborn: Diebe greifen sich Geldbörse

Ein 61-Jähriger befand sich am Montag (23.11.2020) in einem Einkaufsmarkt in der Burger Landstraße. Zwischen 09:30 Uhr und 09:45 Uhr griff ein Unbekannter in die Jackentasche des aus Siegbach stammenden 61-Jährigen und schnappte sich unbemerkt dessen Geldbörse. Neben Bargeld befanden sich mehrere Karten in dem Portemonnaie. Der Schaden wird mit 250 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Leun-Bissenberg: Unfallflucht / Polizei sucht Zeugen

Rund 500 Euro wird die Reparatur des Schadens an einer Grundstücksmauer kosten, den ein unbekannter Unfallfahrer am Montag (23.11.2020) hinterließ. Zwischen 12:00 Uhr und 13:15 Uhr krachte der Unfallfahrer in die Mauer in der Stockhäuser Straße und beschädigte einen Pfosten. Hinweise, zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Burgsolms: Schaukasten des Heimatmuseums beschädigt

Unbekannte Vandalen zerstörten irgendwann, zwischen Freitag (20.11.2020) und Sonntag (22.11.2020), die Plexiglasscheibe eines Schaukastens des Industrie- und Heimatmuseums in der Bahnhofsallee. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Hinweise, zu den bisher unbekannten Vandalen, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040