POL-LDK: Dritter Fall von illegal entsorgten Altreifen ++ E-Bike aus Gartenhütte gestohlen ++ Unbekannte brechen 23 Kellerverschläge auf ++ mit 1,62 Promille hinters Steuer gesetzt

Sinn: Dritter Fall von illegal entsorgten Altreifen

Vermutlich am vergangenen Wochenende (13.11.-15.11.2020) entsorgten Unbekannte weitere 25 Altreifen in der Gemarkung zwischen Edingen und Katzenfurt. Dies ist mittlerweile der dritte Fall innerhalb kürzester Zeit, der bei der Herborner Polizei bekannt wurde. Rund 120 Altreifen haben die Unbekannten bereits im Wald hinterlassen. Die Reifen liegen in diesem Fall mitten im Wald. Als markanter Reifen sticht ein BF Goodrich Exra Miler 6.50 – 16 C T – 143, sowie ein mit blauen Buchstaben gekennzeichneter Reifen heraus. Wer erkennt die abgelagerten Reifen und kann Hinweise geben? Wer hat die Reifen mit blauen Buchstaben gekennzeichnet? Hinweise zu den Umweltsündern oder verdächtigen Fahrzeugen erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

++ Lichtbilder liegen der digitalen Pressemappe bei ++

Aßlar-Bechlingen: E-Bike aus Gartenhütte gestohlen

Unbekannte Diebe verschafften sich Zugang zu einer Gartenhütte in der Borngasse. Sie brachen die Tür auf und stahlen ein E-Bike aus der Hütte. Der Schaden wird mit 2.450 Euro beziffert. Hinweise zu den Dieben, die zwischen Freitag (13.11.2020), 16:00 Uhr und Mittwoch (18.11.2020), 14:15 Uhr zuschlugen, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar – Unbekannte brechen 23 Kellerverschläge auf

In der Nacht zu Mittwoch (11.11.2020) drangen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Langgasse ein. Zwischen 00:00 Uhr und 06:45 Uhr brachen die Diebe gewaltsam 23 Kellerverschläge in dem Haus auf. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Wetzlarer Polizei ermittelt nun wegen Einbruchdiebstahls und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Langgasse aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar – mit 1,62 Promille hinters Steuer gesetzt

Gestern Nachmittag (18.11.2020) kontrollierten Wetzlarer Polizisten einen 26-jährigen Alfa-Romeo-Fahrer. Die Ordnungshüter hielten den Aßlarer um 15:18 Uhr im Magdalenenhäuser Weg an. Aus dem Fahrzeuginneren drang den Polizisten starker Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest brachte es auf einen Wert von 1,62 Promille. Der 26-Jährige musste mit zur Wetzlarer Wache. Dort nahm ein Arzt dem Alfa-Fahrer Blut ab. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Polizeistation zu Fuß verlassen. Auf den Aßlarer kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de