LDK: Räuber flüchten ohne Beute Polizei sucht Zeugen ++ Kennzeichen von Mercedes gestohlen ++ mit Alkohol hinters Steuer gesetzt – in Zaun gekracht

Wetzlar-Niedergirmes: Räuber flüchten ohne Beute / Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagabend (27.10.2020), um 18:45 Uhr lief ein 37-jähriger Wetzlarer auf dem Fußweg in der Pestalozzistraße. Der Fußweg führt am rückwärtigen Bereich des Niedergirmeser Weg vorbei. Plötzlich umzingelten neun Personen den Wetzlarer und forderten ihn auf, sein Handy, sowie sein Bargeld auszuhändigen. Erst als ein aufmerksamer Zeuge die Situation erkannte und fragte: „Was ist denn hier los?“ flüchteten die Unbekannten ohne Beute in verschiedene Richtungen. Die Diebe sollen zwischen 18 und 25 Jahre alt sein. Einer trug einen roten Kapuzenpullover und einen Vollbart. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat die Situation beobachtet? Wer kann Hinweise zu den unbekannten Räubern geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Schöffengrund-Schwalbch: Kennzeichen von Mercedes gestohlen

Irgendwann, zwischen Freitag (23.10.2020) und Dienstag (27.10.2020) machten sich unbekannte Diebe an einem schwarzen Mercedes ML zu schaffen. Der Benz parkte in der Straße Wilhelmseck. Die dreisten Diebe montierten sowohl das vordere als auch das hintere Kennzeichen, LDK-M 2811, ab und flüchteten unerkannt. Der Schaden wird mit 50 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Bonbaden: mit Alkohol hinters Steuer gesetzt – in Zaun gekracht

Offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte eine 58-jährige Peugeot-Fahrerin, bevor sie sich hinter das Steuer ihres CC 206 setzte und losfuhr. Am Dienstag (27.10.2020) fuhr die Frau die Straße „Am Kreuzberg“ aus Richtung Falltorstraße kommend in Richtung der Schulstraße. Um 20:12 Uhr verlor die Peugeot-Fahrerin die Kontrolle über ihren CC 206, kam nach links von der Fahrbahn ab und krachte in einen Gartenzaun. Herbeigerufene Polizisten bemerkten starken Alkoholgeruch bei der aus einem Braunfelser Stadtteil stammenden Fahrerin. Ein Atemalkoholtest brachte es auf einen Wert von 2,49 Promille. Die 58-Jährige musste mit zur Polizeiwache. Dort führte ein Arzt eine Blutentnahme durch. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte die Frau die Wache verlassen. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6.250 Euro.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040