LDK: mit Drogen aber ohne Führerschein gefahren ++ Ticketautomat am Bahnhof gesprengt ++ Langfinger schnappen sich Ghost Mountainbike ++ Radmuttern an mehreren Autos gelöst Polizei sucht Zeugen

Haiger – mit Drogen aber ohne Führerschein gefahren

Offenbar unter dem Einfluss von Drogen setze sich am Donnerstag (22.10.2020) ein 24-jähriger Georgier an das Steuer seines Ford Focus. Um 21:40 Uhr hielten Dillenburger Polizisten den Ford-Fahrer in der Kreuzgasse an. Die Ordnungshüter fanden bei dem 24-Jährigen 4,2 Gramm Marihuana. Ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von THC. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorzeigen, er besitzt keinen. Der Focus-Fahrer musste mit zur Polizeistation. Dort nahm ein Arzt ihm Blut ab. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss, dem Besitz von Betäubungsmitteln und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Haiger-Allendorf: Ticketautomat am Bahnhof gesprengt

Am Donnerstag (22.10.2020) sprengten Unbekannte einen Ticketautomaten am Allendorfer Bahnhof. Gegen 03:16 Uhr informierten aufmerksame Zeugen die Polizei, nachdem sie durch einen lauten Knall geweckt wurden. Die herbeigerufene Polizei fand den Automaten im Hörlenweg zerstört vor. Offenbar hatten es die Diebe auf das Münzgeld im Automaten abgesehen. Der Schaden wird mit rund 28.000 Euro beziffert. Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: VW beschädigt

Zwischen Sonntag (18.Oktober), 13.30 Uhr ,und Montag (19.Oktober), 15.00 Uhr, beschädigte ein bislang Unbekannter einen geparkten VW in der Straße „Fauleborn“ in Manderbach. Der graue Bora parkte in Höhe der Hausnummer 27 am Fahrbahnrand. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses an der vorderen Stoßstange beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Dillenburg unter Tel. 02771/9070.

Dillenburg: Bei Ausweichmanöver von der Fahrbahn abgekommen

Ein 19-jähriger Mann aus Dillenburg befuhr in einem VW die Landstraße 3042 von Hirzenhain nach Oberscheld. Dabei kam ihm ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf seiner Spur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wechselte der 19-Jährige auf die Gegenspur. Es kam zur Berührung mit dem Außenspiegel und der VW-Fahrer kam von der Fahrbahn ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um eine dunkle Limousine handeln. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Dillenburg unter Tel. 02771/9070.

Herborn: Mercedes touchiert – Zeugen gesucht

6.000 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Mercedes nach einer Unfallflucht von Donnerstag (22.Oktober). Der blaue Mercedes CLA parkte von 12.00 Uhr bis 12.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Straße „Neuer Auweg“. Auf bislang ungeklärte Weise touchierte ein Unbekannter den Mercedes am Fahrzeugheck und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem Unfallverursacher machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Herborn unter Tel. 02772/47050.

Wetzlar: Zuckermessgerät aus BMW gestohlen

Gestern Abend (22.10.2020) machten sich Unbekannte an einem grauen BMW 320d zu schaffen. Das Auto parkte auf dem Parkplatz am „Kornmarkt“. Zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr griffen dreiste Diebe in den offenbar nicht verschlossenen BMW und stahlen neben Bekleidung, eine Tasche und ein Zuckermessgerät. Der Schaden wird mit 1.075 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar – Langfinger schnappen sich Ghost Mountainbike

In der Nähe der Sparkasse in der Seiberstraße schnappten sich dreiste Diebe am Mittwoch (21.10.2020) zwischen 07:40 Uhr und 15:30 Uhr ein schwarz-grünes Mountainbike. Das Ghost Kato 4.9 XL war mit einem Kettenschloss an einem Zaun angeschlossen. Die dreisten Diebe brachen das Schloss auf und flüchteten mit dem Bike. Der Schaden beläuft sich auf rund 715 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Schöffengrund-Schwalbach: Radmuttern an mehreren Autos gelöst / Polizei sucht Zeugen

Zwischen Dienstag (29.09.2020) und Donnerstag (22.10.2020) machten sich Unbekannte an mehreren Autos zu schaffen. Auf dem Parkplatzgelände des Senioren Wohnparks in der Steinstraße lösten die Unbekannten an mehreren Fahrzeugen die Radmuttern. In allen Fällen lösten die Unbekannten die Radmuttern am Reifen vorne links. Zu einer konkreten Gefährdung kam es bisher glücklicherweise nicht. Am 20.10.2020 beobachteten aufmerksame Zeugen einen 175 cm großen Mann mit normaler Statur. Er war bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover und führte eine feste helle Einkaufstasche mit sich. Wer kann Hinweise zu dem Mann geben? Es ist nicht auszuschließen, dass es auch außerhalb des Parkplatzes zu weiteren Fällen gekommen ist. Derzeit werden Räder von Sommer – auf Winterreifen gewechselt. Möglicherweise brachten weitere Betroffene die gelösten Radmuttern mit einem Reifenwechsel in Verbindung. Die Polizei bittet alle, die solch eine Feststellung gemacht haben, sich zu melden. Es wird nun ermittelt wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040