LDK: Unfälle fordern Sachschäden und Verletzte – Am Lahnhof randaliert – Kenzeichen gestohlen – Kirchenscheibe beschädigt – Heckscheibe eingeworfen

Haiger-Rodenbach: Überschlag mit Familienvan –

Ohne Verletzungen überstand ein 30-Jähriger einen Überschlag mit seinem Alhambra. Am Samstagmorgen (26.09.2020), gegen 08.35 Uhr war der Haigerer von Niederroßbach in Richtung Rodenbach unterwegs. Der VW geriet auf den Fahrbahnrand und anschließend ins Schleudern. Der Wagen rutschte auf die Gegenfahrbahn und von dort in den Straßengraben. Er überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. An dem Alhambra blieb ein Totalschaden von rund 20.000 Euro zurück.

Herborn: Fox landet auf dem Dach –

Auf der kurvenreichen Landstraße zwischen der B255 und Amdorf verunglückte am Samstagmorgen (26.09.2020) eine VW-Fahrerin. Obwohl sie sich mit ihrem „Fox“ überschlug und auf dem Dach landete, blieb die Driedorferin unverletzt. Gegen 08.00 Uhr kam sie nach eigenen Angaben nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Graben und überschlug sich. Ihr Kleinwagen hat nur noch Schrottwert und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Aßlar – A45: Aquaplaning-Unfall –

Ein demolierter BMW sowie fünf Felder eingedrückte Leitplanke, das ist die Bilanz eines Aquaplaning-Unfalls vom frühen Sonntagmorgen (27.09.2020). Der Fahrer des Dreiers verlor zwischen dem Wetzlarer Kreuz und der Anschlussstelle Ehringshausen auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen, schleuderte über die Fahrbahnen und prallte gleich mehrfach rechts gegen die Schutzplanke. Die Insassen des in den Niederlanden zugelassenen BMW blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Blechschaden am BMW auf rund 13.000 Euro, die Reparatur der Schutzplanken wird weitere 1.500 Euro kosten,

Wetzlar: Am Parkplatz Lahnhof randaliert –

Einen Schaden von rund 1.000 Euro ließen Unbekannte auf dem Parkplatz Lahnhof zurück. Die Täter verbogen eine der Schranken und rissen den Parkautomaten aus der Verankerung. In der Folge fiel der Strom auf dem Parkplatz aus. Zeugen, die die Täter zwischen Freitagabend (25.09.2020), gegen 20.00 Uhr und Samstagmorgen (26.09.2020), gegen 09.15 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Wetzlar-Münchholzhausen: Wespe stört Audifahrerin –

Ein demoliertes Auto sowie zwei beschädigte Verkehrsschilder gehen auf das Konto einer Wespe. Beim Abbiegen von der Landstraße zwischen Wetzlar und Dutenhofen erschrak die Bad Homburgerin vor einer Wespe in ihrem Audi. Die 44-Jährige kam an der Abfahrt nach Münchholzhausen nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel mit zwei Straßenschildern. Die Unfallfahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Schäden an ihrem A3 und den Verkehrszeichen schätzt die Polizei auf mindestens 6.000 Euro.

Wetzlar: Kennzeichendiebstahl –

Mit den polnischen Kennzeichen „LZ 56567“ eines Audi A4 suchten Diebe in der Albertstraße das Weite. Im Zeitraum vom 26.09.2020, gegen 20.00 Uhr bis zum 27.09.2020, gegen 06.00 Uhr parkte der Audi in Höhe der Hausnummer 15. Die Täter griffen sich vorderes und hinteres Nummernschild und machten sich aus dem Staub. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Kirchenscheibe beschädigt –

In der Nacht von Freitag (25.09.2020) auf Samstag (26.09.2020) warfen Unbekannte eine Scheibe der unteren Stadtkirche auf dem Schillerplatz ein. Die Reparatur wird etwa 300 Euro kosten. Hinweise zu den Tätern erbitten die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Rechtenbach: Kontrolle verloren –

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn wurde einem BMW-Fahrer auf der Frankfurter Straße zum Verhängnis. Am Samstagmittag (26.09.2020) war der 38-Jährige mit seinem Fünfer in Richtung Wetzlar unterwegs. In einer Kurve brach das Heck des BMW aus. Der Hüttenberger verlor die Kontrolle über seinen Wagen und krachte gegen eine Mauer. Der Unfallfahrer blieb unverletzt – ein 10-jähriges Kind im BMW klagte an der Unfallstelle über Kopfschmerzen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung, anschließend nahm der Vater seine Tochter in Obhut. Die Schäden an dem Wagen und der Mauer belaufen sich auf rund 3.000 Euro.

Schöffengrund: Heckscheibe eingeworfen –

Einen Schaden von rund 500 Euro ließen Unbekannte an einem grauen fünfer BMW zurück, indem sie einen Stein gegen die Heckscheibe schleuderten. Zeugen, die die Täter zwischen Samstagabend (26.09.2020), gegen 23.00 Uhr und Sonntagfrüh (27.09.2020), gegen 08.30 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040