LDK: Wohnung brennt in Leun – Unfallflucht am Rollermarkt – Mehrere Pkw in Haiger zerkratzt – In Brauerei eingestiegen – Firma duchwühlt – Hecke brennt – Werkzeuge geklaut – Kennzeichen abgerissen – …

Haiger: Anhänger rollt gegen Pkw / Besitzer macht sich aus dem Staub –

Nach einer kuriosen Unfallflucht auf dem Parkplatz des Roller-Marktes in der Bahnhofstraße bittet der Unfallfluchtermittler der Dillenburger Polizei um Mithilfe. Er sucht nach dem Fahrer eines silberfarbenen dreier BMW Kombi.

Am 26.08.2020 (Mittwoch), gegen 09.30 Uhr, beobachten Zeugen wie sich auf dem Parkplatz des Möbeldiscounters ein Anhänger selbstständig machte und in Richtung eines dort abgestellten Autos rollte. Versuche das Fahrzeug zu stoppen scheiterten, der Anhänger prallte gegen einen geparkten 1er BMW. Offensichtlich war der Anhänger nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert worden. An dem BMW blieben Kratzer und Dellen zurück, der Schaden liegt bei rund 500 Euro. Die Zeugen stellten den Anhänger auf einem Stellplatz ab und gingen fort, um den Halter des 1ers zu informieren. In dieser Zeit, so weitere Zeugen später, kehrte der Besitzer des Anhängers auf den Parkplatz zurück, koppelte diesen an seinen silberfarbenen dreier BMW Kombi älteren Baujahrs und fuhr davon. Der Fahrer war zwischen 25 und 30 Jahre alt, eine nähere Beschreibung von ihm liegt nicht vor.

Die Polizei sucht nun den Fahrer des silberfarbenen dreier BMW und fragt: Wer kann Angaben zu dem Fahrer oder dessen BMW machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger: Mehrere Pkw zerkratzt / Wer hat die Täter in der „Ziegelhütte“ beobachtet? –

Bisher unbekannte Vandalen vergriffen sich am Montag (21.09.2020), zwischen 11.50 Uhr und 16.00 Uhr an mehreren in der Straße „Ziegelhütte“ geparkten Pkw. Die Täter trieben Kratzer in einen blauen Seat, einen silberfarbenen CLK, einen blauen Ford Focus, einen grauen Ford Fiesta sowie einen roten Subaru Justy. Die Ermittler schließen nicht aus, dass noch weitere Fahrzeuge durch die Unbekannten beschädigt wurden. Bei den bisher gemeldeten Pkw summiert sich der Lackschaden auf mindestens 2.500 Euro. Zeugen, die die Täter am Montag beobachteten oder die sonst Angaben zu den Unbekannten machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Sinn-Fleisbach: Brauerei durchwühlt –

Auf Beute aus der Brauerei in der Straße „Zum Dornheck“ hatten es Einbrecher in der Nacht von Montag (21.09.2020) auf Dienstag (22.09.2020) abgesehen. Zwischen 21.40 Uhr und 06.55 Uhr hebelten sie eine Tür auf und stiegen ein. Sie brachen die Kasse auf und griffen sich eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld. Zudem ließen sie eine Rückfahrkamera und einen Scheinwerfer von der Ladentheke mitgehen. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 3.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen-Katzenfurt: Diebe suchen Firma auf –

Ein auf Geländer spezialisierter Betrieb rückte zu Beginn der Woche in den Fokus unbekannter Diebe. Gewaltsam verschafften sich die Täter Zutritt zum Firmengebäude. Im Gebäude suchten sie nach Beute, nach Einschätzung des Betreibers fehlt ein geringer Euro-Betrag. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Einbrecher zwischen Montag (21.09.2020), gegen 16.00 Uhr und Dienstag (22.09.2020), gegen 07.00 Uhr beobachtet? Wem sind dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen-Dillheim: Hecke brennt / Polizei sucht Zeugen –

Am frühen Samstagmorgen (19.09.2020) entdeckten Zeitungszusteller einen Heckenbrand in der Herborner Straße. Gegen 04.10 Uhr alarmierten die Zeugen die Feuerwehr, warnten die Hausbewohner und halfen bei den ersten Löschversuchen. Letztlich löschte die Feuerwehr den Brand. Die Hitze beschädigte einen in der Nähe geparkten Pkw. Angaben zu den Schäden können noch nicht gemacht werden. Derzeit schließt die Polizei eine vorsätzliche Inbrandsetzung nicht aus. Die Ermittler suchen Zeugen, denen in diesem Zusammenhang am frühen Samstagmorgen Personen in der Herborner Straße auffielen. Hinweise bitte unter Tel.: (02772) 47050 an die Polizeistation Herborn.

Aßlar: In Rohbau eingestiegen –

Der Rohbau eines Mehrfamilienhauses in der Europastraße rückte am Wochenende in den Fokus unbekannter Diebe. Zwischen dem 18.09.2020, gegen 12.30 Uhr und dem 21.09.2020, gegen 11.30 Uhr brachen sie mehrere Bautüren im Keller auf und griffen sich diverse Werkzeuge. Eine Liste der erbeuteten Maschinen liegt der Polizei noch nicht vor. Zeugen, die die Täter zur genannten Zeit in der Europastraße beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Kennzeichen abgerissen –

Einen fragwürdigen Spaß leisteten sich Vandalen an Fahrzeugen in der Arnsburger Gasse. Am Samstagmorgen entdeckten Passanten auf der Straße die Kennzeichen von zwei Pkw und einem Roller. Die Täter hatten diese in der Nacht zuvor offensichtlich von den Fahrzeugen abgerissen. Hinweise zu den Vandalen erbitten die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun: Wohnhaus brennt –

Die Feuerwehren von Leun und Braunfels rückten heute Nacht (23.09.2020) zu einem Wohnhausbrand in der Oberen Bachstraße aus. Um kurz nach Mitternacht ging die erste Meldung zu dem Feuer ein. In dem Mehrfamilienhaus brannte eine Wohnung im Erdgeschoss. Die Bewohner befanden sich zum Brandzeitpunkt im Urlaub. Sämtliche Bewohner des Hauses konnten sich in Sicherheit bringen – der Polizei sind keine Verletzte bekannt geworden. Die das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss umfassende Wohnung brannte aus. Angaben zur Schadenshöhe können momentan noch nicht gemacht werden. Die Brandursache steht ebenfalls noch nicht fest.

Solms-Albshausen: Fenster eingeworfen –

Am Dienstag (22.09.2020) beschädigten Unbekannte ein Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Kirchhofsgärten“. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter die Scheibe zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr einwarfen. Ein neues Fenster wird etwa 400 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040