LDK: – Radfahrer überrolt Welpe – Polizei sucht Zeugen nach Unfallfluchten in Haiger, Dillenburg, Breitscheid, Herborn, Mittenaar und Sinn – Brand in Haiger –

Haiger: Unfallflucht vor China-Restaurant Anfang August / Polizei sucht wichtigen Zeugen –

Bereits einige Wochen her ist eine Verkehrsunfallflucht, die die Dillenburger Polizei weiterhin beschäftigt. Die Ermittler suchen nach einem wichtigen Zeugen. Am 04.08.2020 (Dienstag), gegen 19.50 Uhr parkte ein schwarzer VW Touran von einem Parkplatz vor dem China-Restaurant aus. Hierbei touchierte der Wagen beim Rückwärtsfahren einen danebenstehenden silberfarbenen BMW. Anschließend fuhr der Touran-Fahrer davon. Eine Zeugin beobachteten den Unfall und gab das Kennzeichen des Flüchtigen der Polizei durch. Eine Streife traf den Fahrer zuhause an. Er erklärte, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Zudem habe ihn ein Mann aus dem Parkplatz herausgewunken, der ihm jedoch keine entsprechenden Zeichen gegeben hätte. Der Unfallfluchtermittler sucht nun nach dem Mann, der dem Fahrer des schwarzen VW Touran Anfang August beim Ausparken vor dem China-Restaurant in der Bahnhofstraße half und bittet ihn sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Haiger: Brand in Garage fordert Leichtverletzte –

Gestern Abend (17.09.2020) rückte die Feuerwehr zu einem Garagenbrand in der Hüttenstraße aus. Gegen 19.35 Uhr alarmierten Anwohner die Brandbekämpfer. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass das Feuer von einem aus einem Regal herabgestürzten Benzinkanister ausging. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Bewohnern den Brand zu löschen. Hierbei zogen sich insgesamt vier Personen Rauchgasvergiftungen zu. Rettungswagen brachten die Verletzten ins Dillenburger Krankenhaus. Angaben zu den Sachschäden können momentan noch nicht gemacht werden.

Haiger-Sechshelden: Kurve nicht gekriegt und abgehauen –

Einen Schaden von rund 2.500 Euro ließ ein flüchtiger Unfallfahrer am frühen Sonntagmorgen (13.09.2020) in der Schulstraße zurück. Gegen 02.15 Uhr bog er mit seinem Wagen von der Sechsheldener Straße nach rechts in die Schulstraße ab. Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Suzuki. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter, ohne sich um den Schaden am grünen Swift zu kümmern. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger: Fußgängerin am Herkules-Center angefahren / Polizei sucht Zeugen –

Einen zweifachen Bruch des Fußes zog sich eine 61-Jährige zu, nachdem sie auf dem Parkplatz des Herkules-Centers von einem Pkw angefahren wurde. Die Haigererin stand vor einem Depot der Einkaufswagen. Sie zog einen Wagen heraus und ging dabei rückwärts. Hierbei übersah der 79-jährige Fahrer eines braunen BMW X1 die Haigererin und stieß mit ihr zusammen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und den Transport ins Dillenburger Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall am 11.09.2020 (Freitag), gegen 12.55 Uhr auf dem Parkplatz des Herkules-Centers beobachtet? Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 bei den Dillenburger Ordnungshütern zu melden.

Dillenburg: Benz in der Friedrichstraße beschädigt –

Im Laufe des 10.09.2020 (Donnerstag) beschädigten Unbekannte einen in der Friedrichstraße geparkten Mercedes Benz. Die Polizei schließt derzeit nicht aus, dass die Beschädigungen an dem silberfarbenen „AMG C43“ durch ein Kinderfahrrad entstanden. Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 2.000 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem beschädigten Mercedes entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Breitscheid: Parkplatzrempler am Rewe-Markt –

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht am Samstag (12.09.2020) zwischen 05.42 Uhr und 13.08 Uhr, bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Vermutlich beim Rangieren stieß der Flüchtige mit seinem Wagen gegen einen am Rewe geparkten silberfarbenen Golf. Zurück blieb ein Schaden an der vorderen Stoßstange und dem vorderen Kotflügel auf der Fahrerseite. Die Reparatur wird etwa 800 Euro kosten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Nach Unfallfluchten in Herborn, Mittenaar-Offenbach und Sinn bitten die Ermittler der Herborner Polizei um Mithilfe. Hinweise zu den flüchtigen Unfallfahrern oder dessen Fahrzeugen nehmen die Polizisten unter Tel.: (02772) 47050 entgegen –

Herborn: Auf dem Parkplatz „Schmaler Weg“ in der Herborner Innenstadt beschädigte ein Unbekannter eine dort abgestellte C-Klasse. Der schwarze Benz parkte dort am Dienstag (15.09.2020), zwischen 16.30 Uhr und 18.15 Uhr. Vermutlich touchierte der Flüchtige beim Ein- oder Ausparken die hintere Stoßstange des Mercedes. Der Schaden liegt bei rund 800 Euro.

Herborn: Rund 3.000 Euro wird die Reparatur des Schadens kosten, den ein flüchtiger Unfallfahrer nach einem Rempler auf dem Hintersandparkplatz verursachte. Am 03.09.2020 (Donnerstag) ließ der Gesuchte zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr auf der Beifahrerseite eines grauen Skoda „Karoq“ Dellen und Kratzer zurück.

Herborn: Auf dem Gelände der Vitos-Klinik in der Ausstraße beschädigte ein flüchtiger Unfallfahrer einen grauen VW Golf. Dieser parkte im Zeitraum vom 07.09.2020 (Montag), gegen 21.40 Uhr und dem 08.09.2020 (Dienstag), gegen 15.00 Uhr auf dem Personalparkplatz am Haus „14“. Der Flüchtige prallte gegen den vorderen Kotflügel und die Stoßstange auf der Beifahrerseite des Golfs. Die Reparatur des Schadens wird etwa 3.500 Euro kosten.

Mittenaar-Offenbach: Am 01.09.2020 (Dienstag), zwischen 10.15 Uhr und 10.40 Uhr erwischte es auf dem Edeka-Parkplatz an der B255 den Besitzer einer schwarzen C-Klasse. Beim Rangieren stieß der gesuchte Unfallfahrer gegen die vordere Stoßstange und ließ einen Schaden von rund 1.000 Euro zurück.

Sinn: Weil er einem entgegenkommenden Pkw ausweiche musste, touchierte ein Audifahrer am 08.09.2020 (Dienstag) die Leitplanke der Landstraße zwischen Sinn und Fleisbach. Gegen 20.30 Uhr war er in Richtung Fleisbach unterwegs. In einer Kurve geriet der Entgegenkommende auf den Fahrstreifen des Audifahrers. Um nicht mit diesem zusammenzustoßen, wich er nach rechts aus und stieß gegen die Leitplanke. Die Schäden am Audi belaufen sich auf rund 2.500 Euro. Zum Flüchtigen, der in Richtung Sinn weiterfuhr, ist lediglich bekannt, dass er einen dunklen Pkw fuhr.

Lahnau-Atzbach: Radfahrer überrollen Welpen / Polizei bittet um Mithilfe –

Zwei gebrochene Pfoten trug eine fünf Monate alte Französische Bulldogge davon, nachdem der Welpe überfahren wurde. Die Besitzerin war am Dienstagabend (15.09.2020), gegen 20.10 Uhr mit einer Begleiterin und „Charly“ auf einem Spaziergang im Feld in der Verlängerung des Asterweges in Richtung Waldmühle. Der Welpe war nicht angeleint und lief vor den beiden Frauen her. An einer Einmündung erkannte die Besitzerin zwei Fahrradlichter, die sich schnell näherten. Sie rief noch nach „Charly“, konnte aber nicht verhindern, dass zumindest einer der beiden Radfahrer den Hund überrollte. Die Biker fuhren davon, einer rief noch einen unverständlichen Kommentar in Richtung der Frauen. Genaue Angaben zu den beiden Bikern oder dessen Fahrrädern können sie nicht machen. „Charly“ wird derzeit in einer Tierklink versorgt. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu den flüchtigen Radfahrern machen? Wem sind die Biker zur genannten Zeit im Feld zwischen Atzbach und der Waldmühle noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040