LDK: Herborn: Versuchte Räuberische Erpressung und Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Dienstagabend (02.06.2020), gegen 22:05 Uhr betrat ein Unbekannter ein Schnellrestaurant in der Straße „Auf den Lüppen.“ Er ging hinter die Verkaufstheke und bedrohte die beiden 18- und 24- Jahre alten Angestellten mit einem Messer. Der junge Mann forderte die Angestellten auf, die Kasse zu öffnen. Da dies offenbar nicht möglich war, flüchtete er ohne Beute.

Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie der Räuber in einen, in der Nähe abgestellten Pkw stieg und in Richtung Herborn-Hörbach fuhr. Die Zeugen übermittelten der Polizei das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs und eine detaillierte Beschreibung des Räubers.

Ermittlungen der Herborner Polizei ergaben Hinweise auf den geflüchteten Räuber, einen 24-Jährigen aus Herborn.

Umgehend begaben sich die Ordnungshüter zur Wohnanschrift des Herborners. Dort trafen sie den jungen Mann an und nahmen ihn fest. Der 24-Jährige war zur Tatzeit alkoholisiert.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter räuberischer Erpressung und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh