LDK: Planenschlitzer unterwegs Wodka eingesteckt und sich aus dem Staub gemacht Zweiradfahrer flüchtet nach Zusammenstoß 25.000 Euro Schaden und zwei Verletzte VW Caddy und Mercedes beschädigt

Haiger – A45 Planenschlitzer unterwegs

Unbekannte schlitzten zwischen 02:00 Uhr und 04:14 Uhr die Plane an einem LKW auf dem Parkplatz „Auf dem Bon“ in Fahrtrichtung Dortmund an der Autobahn 45 auf. Der weiße Sattelauflieger hielt in der Nacht von Montag (01.06.2020) auf Dienstag (02.06.2020) auf dem Autobahnparkplatz. Die dreisten Diebe zerschnitten die Plane des Aufliegers im hinteren linken Bereich an zwei Stellen und stahlen einen Karton mit Bekleidung. Der Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise zu den Planenschlitzer nimmt die Autobahnpolizei Mittelhessen unter der Tel.: (06033) 70435010 entgegen.

Bischoffen-Oberweidbach – Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 255

Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill führten am Sonntag (31.05.2020) Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 255 in Höhe Oberweidbach durch. Zwischen 10:10 Uhr und 16:00 Uhr wurden 524 Kraftfahrzeuge und 224 Motorräder angemessen. Insgesamt müssen 36 Verkehrsteilnehmer mit einem Verwarnungsgeld rechnen. 11 Verstöße im Anzeigenbereich verbuchten die Ordnungshüter und sechsmal werden Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Trauriger Spitzenreiter war mit 157 km/h ein Autofahrer aus Osnabrück. Insgesamt meldeten die Polizisten ein positives Ergebnis. Durch die eingerichteten Messstellen wurden die gefahrenen Geschwindigkeiten der Biker nachhaltig nach unten gedrückt.

Herborn- in Einkaufsmarkt eingestiegen

1.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Einbruchs in einen Einkaufsmarkt in der Burger Hauptstraße. Am Sonntag (31.05.2020), um 02:14 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster des Einkaufsmarktes auf, gelangten in den Markt und durchwühlten einen Aufenthalt- und einen Umkleideraum. Offenbar ohne Beute flüchteten die ungebetenen Gäste. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn- Wodka eingesteckt und sich aus dem Staub gemacht

2 Flaschen Wodka steckte ein Unbekannter in seine Hosentaschen und machte sich unerkannt aus dem Staub. Am vergangenen Donnerstag (28.05.2020) bemerkte eine aufmerksame Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in der Bürgermeisterwiese einen jungen Mann, der mit einem leeren Einkaufswagen am Kassenbereich vorbeiging. Die Marktarbeiterin sichtete die Überwachungskameras und stellte fest, dass der südländisch aussehende Mann zwei Flaschen Jelzin-Wodka mitgehen ließ. Der Schaden wird auf rund 10 Euro beziffert. Die Herborner Polizei bittet um Hinweise auf den 20-30 Jahre alten Dieb. Er soll schlank sein, dunkle kurze Haare und ein schmales Gesicht haben. Er war bekleidet mit einer blauen Jeans, weißen Sportschuhen und einem auffallend grünen Kapuzenpulli mit einem orangefarbenen „Alpha“-Aufdruck auf dem Rückenteil des Pullis. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen -Zweiradfahrer flüchtet nach Zusammenstoß

Gestern Abend (01.06.2020) fuhr eine 68-Jährige auf ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße in Richtung Ortsmitte. Sie wollte nach links in die Dillstraße einbiegen. Offenbar fuhr sie zur Straßenmitte und deutete durch seitliches Ausstrecken des linken Armes die Fahrtrichtung an. Sie gewährte noch einem Auto die Vorfahrt. Plötzlich erfasste ein motorisiertes Zweirad sie von hinten. Die Ehringshäuserin stürzte mit ihrem Rad. Der Zweiradfahrer flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte die leichtverletzte Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Die Herborner Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem Zweiradfahrer geben? Insbesondere wird ein junges Mädchen, welches den Unfall offenbar gesehen hat, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen-Niederlemp – Weidezäune zerschnitten

Gleich zweimal machten sich Unbekannte an Weidezäunen zu schaffen. Zwischen Samstag (30.05.2020), 22:00 Uhr und Sonntag (31.05.2020), 11:45 Uhr zerschnitten die Vandalen einen Elektroweidezaun auf einer Länge von 100 Metern. Zudem beschädigten sie 12 Weidepfosten aus Plastik. Zur Viehweide gelangten sie über die Verlängerung des „Spitzwegs“ in die Feldgemarkung „Auf dem Dorn“. Auf einer Weide in der Feldgemarkung „Ober den Seitenlappen“ die auch über den Spitzweg zu erreichen ist, zerstörten die Unbekannten ein Holzgerüst eines Viehunterstandes, sowie Weidepfosten und einen Elektrozaun auf einer Länge von 250 Metern. Der Schaden wird insgesamt mit 350 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar – in DRK-Materiallager eingebrochen

410 Euro Schaden hinterließen unbekannte Einbrecher in einem Materiallager in der Luisenstraße. Irgendwann zwischen Freitag (22.05.2020), 10 Uhr und Samstag (30.05.2020), 17:00 Uhr verschafften sich die Unbekannten Zutritt zur der Lagerhalle, durchwühlten mehrere Schränke und stahlen einen blauen Rettungsrucksack ohne Inhalt. Den Schaden beziffert die Polizei auf 410 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar- Dutenhofen – 25.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Offenbar zu schnell unterwegs war am gestrigen Abend (01.06.2020) um 19:30 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem schwarzen Audi. Auf der Landesstraße 3285 von Garbenheim in Richtung Dutenhofen geriet der, aus einem Wetzlarer Stadtteil stammende, Q5-Fahrer in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und prallte dort mit einem entgegenkommenden weißen Ford Focus zusammen. Der 55-jährige aus Aßlar stammende Focus-Fahrer und der Audi-Fahrer verletzten sich leicht. Rettungswagen brachten die zwei Autofahrer in ein Krankenhaus. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Schadenhöhe beziffert die Polizei mit 25.000 Euro.

Wetzlar- VW Caddy und Mercedes beschädigt

500 Euro wird die Reparatur an einem weißen VW kosten, der auf einem Firmengelände in der Altenberger Straße geparkt war. Unbekannte zerstörten zwischen 13:00 Uhr am Samstag (30.05.2020) und 06:05 Uhr am Sonntag (31.05.2020) die Heckscheibe des geparkten Caddys und flüchteten unerkannt.

Vier Reifen, die Motorhaube, sowie die linke Seite eines silbernen Mercedes wurden Opfer von Vandalen. Der Mercedes R280 parkte im Chattenweg in Höhe der Hausnummer 4. Aufmerksame Zeugen sahen den unbekannten Vandalen in Richtung Cheliusstraße flüchten. Er soll schlank sein und war dunkel gekleidet. Außerdem trug der Unbekannte eine schwarze Basecap. Der Schaden wird mit 5.000 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh