KS: Auf dem Weg ins Polizeigewahrsam mit berauschter Frau: Streife nimmt Fahrraddieb auf frischer Tat fest

Kassel-Bettenhausen:

Dank eines aufmerksamen und schnell handelnden Zeugen hatte ein Fahrraddieb am helllichten Samstagnachmittag in der Leipziger Straße in Kassel keinen Erfolg und konnte auf frischer Tat festgenommen werden. Der Passant hatte gegen 15 Uhr einen Mann auf dem Parkplatz der Einkaufspassage beobachtet, der sich an der gut einsehbaren Örtlichkeit am Schloss eines Fahrrads zu schaffen machte. Sofort alarmierte er die Polizei und gab eine Beschreibung des mutmaßlichen Diebes durch. Dabei rechnete der Täter offenbar nicht mit einer in der Nähe befindlichen Streife des Polizeireviers Ost. Diese war zwar mit einer hilflosen Frau, die zuvor im Rauschzustand in Kaufungen auf den Gleisen unterwegs war, auf dem Weg in das Kasseler Polizeigewahrsam. Da sich die Polizisten bei Aussendung der Funkfahndung aber kurz vor dem Einkaufsmarkt befanden, fuhren sie nur wenige Augenblicke nach dem Anruf des Zeugen am Tatort vor. Dort hatte der Täter inzwischen einen Poller an der Straßenbahnhaltestelle gewaltsam herausgerissen und versuchte damit vor den Augen der hinzugeeilten Beamten, das Fahrradschloss zu knacken. So klickten für den überraschten 22-Jährigen aus Nieste die Handschellen, bevor er die Streife überhaupt bemerkt hatte. Unglaubwürdig beteuerte er, das Fahrrad gehöre ihm, was sich jedoch mit dem Hinzukommen der tatsächlichen Radbesitzerin aus Niestetal schnell als Lüge herausstellte. Den Tatverdächtigen nahm eine weitere Streife mit auf die Dienststelle, während die Beamten des Reviers Ost ihre Fahrt ins Polizeigewahrsam fortsetzten.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de