KS: Nach Parfümdiebstahl in der Innenstadt: 35-Jährigem droht Haft bis zur Hauptverhandlung

Kassel-Mitte: Nachdem er am gestrigen Montagnachmittag in einer Drogerie am Kasseler Königsplatz versucht haben soll, 18 verschiedene Parfüms im Wert von über 1.500 Euro zu stehlen, droht einem 35-Jährigen aus Georgien nun Haft. Der Tatverdächtige war gestern gegen 15 Uhr von einem Ladendetektiv ertappt und anschließend der Polizei übergeben worden, während einem noch unbekannten Komplizen die Flucht gelang. Die gerufene Polizeistreife fand bei dem 35-Jährigen eine offensichtlich eigens für Diebstähle präparierte Tasche. Da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat und im Verdacht steht, den Diebstahl gewerbsmäßig begangen zu haben, wurde er von den Beamten festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Nun droht dem 35-Jährigen bis zu einer Hauptverhandlung bei Gericht, die zeitnah im Rahmen eines sogenannten beschleunigten Verfahrens stattfinden soll, die Haft. Noch heute soll er einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Anordnung der Hauptverhandlungshaft entscheidet.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de