KS: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf Kreisstraße 4 bei Niestetal: Zeugen gesucht

Niestetal (Landkreis Kassel):

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Kreisstraße 4 bei Niestetal sind am gestrigen Sonntagnachmittag die Fahrerinnen beider Wagen schwer verletzt und von einem Rettungshubschrauber sowie einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht worden. Nach bisherigen Erkenntnissen soll für die beteiligte 59-jährigen Autofahrerin aus Kassel Lebensgefahr bestehen. Aufgrund des Unfalls und zur Reinigung der Fahrbahn musste die K 4 in beide Richtungen für knapp drei Stunden voll gesperrt werden.

Wie die zum Unfallort gerufene Streife des Polizeireviers Ost berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 13:45 Uhr zwischen dem Abzweig zum Schloss Windhausen und der Burg Sensenstein. Dort war eine 42-Jährige aus Staufenberg mit ihrem Dacia in Richtung Nieste unterwegs und aus bislang unbekannten Gründen frontal mit dem entgegenkommenden Hyundai kollidiert, den die 59-Jährige steuerte. Beide Pkw waren erheblich beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden. Welches der beiden Fahrzeuge in den Gegenverkehr geraten war, ist bislang noch nicht geklärt und nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs war ein Gutachter an der Unfallstelle eingesetzt.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei geführt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de