KS: Unfall zwischen Auto und Straßenbahn auf Wilhelmshöher Allee: Zwei Leichtverletzte und 50.000 Euro Schaden

Kassel-Mitte:

Am heutigen Mittwochmorgen kam es auf der Wilhelmshöher Allee zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer Straßenbahn, der zwei Leichtverletzte und 50.000 Euro Schaden zur Folge hatte.

Wie die am Unfallort eingesetzte Streife des Polizeireviers Mitte berichtet, war ein 44-Jähriger aus Kassel gegen 9:55 Uhr mit seinem Audi stadtauswärts auf der Wilhelmshöher Allee unterwegs. In Höhe der Einmündung Adolfstraße wollte er wenden und fuhr über die Straßenbahnschienen. Dabei übersah er offenbar die von hinten und in gleiche Richtung fahrende Tram. Der 44-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde anschließend von einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Auch eine 39-jährige Insassin der Straßenbahn aus Kassel erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An dem Audi, der abgeschleppt werden musste, entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro. Den Schaden an der Front der Tram beziffern die aufnehmenden Polizisten auf 15.000 Euro. Rund 1 ½ Stunden dauerten die Rettungs- und Bergungsarbeiten, bis die Straße wieder frei war.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de