KS: Exhibitionist belästigt Frauen am Bugasee: Kripo bittet um Hinweise

Kassel-Waldau:

Ein Unbekannter hat am gestrigen Montagnachmittag am Bugasee in Kassel zwei Spaziergängerinnen belästigt und auf einer Parkbank sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Exhibitionisten geben können.

Wie die beiden 30 und 32 Jahre alten Frauen gegenüber der gerufenen Streife des Polizeireviers Ost angaben, ereignete sich der Vorfall gegen 15:45 Uhr. Die Frauen waren zu dieser Zeit in der Fuldaaue spazieren. Als sie das dortige FKK-Gelände passierten, zeigte sich ihnen der nackte Mann in eindeutig sexueller Absicht und machte so auf sich aufmerksam. Anschließend zog der Unbekannte seine Kleidung an, setzte sich vor den Spaziergängerinnen auf eine Bank und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Die Frauen setzten ihren Weg fort, alarmierten aber aus Sorge, der Mann könnte in Richtung des nahegelegenen Kinderspielplatzes gehen, umgehend die Polizei. Die sofort nach Bekanntwerden eingeleitete Fahndung führte nicht mehr zum Erfolg. Bei dem Täter soll es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten, ca. 1,80 Meter großen und sportlichen Mann mit dunklerem Teint gehandelt haben, der kurze schwarze Haare und einen schwarzen Bart hatte. Angezogen trug er einen weißen Pullover, eine helle Jeans, Sportschuhe und eine Sonnenbrille.

Die weiteren Ermittlungen werden nun beim für Sexualdelikte zuständigen Kommissariat 12 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die Hinweise auf den Exhibitionisten geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de