POL-KS: Folgemeldung zum Unfall auf B 7: 61-Jährige schwer verletzt; Vollsperrung bis in den Abend

Helsa (Landkreis Kassel): Bei dem Unfall auf der B 7 bei Helsa-Waldhof, der sich am gestrigen Montagnachmittag gegen 16:10 Uhr ereignete, ist eine 61 Jahre alte Frau aus Hessisch Lichtenau schwer, aber nach derzeitigen Erkenntnissen offenbar nicht lebensgefährlich verletzt worden. Zwei Insassen eines weiteren Fahrzeugs wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Sperrung der B 7 wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Arbeiten eines Gutachters dauerten bis ca. 20.30 Uhr.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost zum Unfallhergang berichten, war die 61-Jährige mit einer Mercedes E-Klasse von Helsa kommend in Richtung Hessisch Lichtenau unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen kam sie in Höhe der Siedlung Waldhof von ihrem Fahrstreifen ab und fuhr ungebremst in den Gegenverkehr. Ein ihr dort entgegenkommender Lkw führte zwar noch eine Vollbremsung durch, der 37-jährige Fahrer aus Calden konnte einen Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge allerdings nicht mehr verhindern. Sowohl der 37-Jährige als auch sein 32-jähriger Beifahrer aus Kassel zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Darüber hinaus war ein 20-Jähriger aus Kassel mit einem Sprinter noch auf den stark bremsenden Lkw aufgefahren. Der 20-Jährige blieb unverletzt. An allen drei Fahrzeugen war bei dem Unfall Sachschaden entstanden. Der Wagen der 61-Jährigen wurde für die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de