POL-KS: Kassel- Unterneustadt: Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk – Zeugen gesucht

Wenig besinnlich verhielten sich zwei Täter bei einem Raubüberfall am Heiligabend in der Kasseler Unterneustadt.

Wie die Beamten des Kasseler Polizeireviers Ost berichten, passten sie den Betreiber eines Kiosks in der Kasseler Schillstraße gegen 23:00 Uhr ab, als dieser sein Geschäft gerade schließen wollte. Wortlos, dafür aber unter Vorhalt einer Schusswaffe machte einer der Täter dem Kioskbetreiber gegenüber deutlich, dass dieser die Einnahmen herausgeben sollte.

Das tat dieser jedoch nicht, sondern griff nach der Waffe des Täters und verwickelte ihn so in eine Rangelei. In diese mischte sich nunmehr der zweite Täter ein und befreite so seinen Komplizen. Anschließend entrissen sie dem Geschädigten die Geldbörse mit den Tageseinnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro und entfernten sich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Kioskbetreiber wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Die Täter könnten nur sehr wage beschrieben werden:

-männlich -dunkel gekleidet -mit Skimasken maskiert
Einer der beiden Täter soll einen dunklen Teint haben.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bislang leider nicht zum Erfolg.

Der Kasseler Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat machen können, um ihre Mithilfe unter 0561-910-0

Rückfragen bitte an:

Alexander Wessel, Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel

Telefon: +49 561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23