KS: Streife nimmt Katalysator-Dieb auf frischer Tat fest: Zeugenhinweise auf geflüchtete Komplizen erbeten

Kassel-Waldau:

Eine aufmerksame Zeugin hat der Polizei in der Nacht zum heutigen Donnerstag zur Festnahme eines Katalysator-Diebes verholfen. Die Frau aus Kassel hatte gegen 1:15 Uhr an der Ecke Görlitzer Straße, Breslauer Straße beobachtet, wie sich drei Männer an einem geparkten VW Golf zu schaffen machten. Sofort alarmierte die Zeugin die Polizei. Die nur wenige Augenblicke später am Ort des Geschehens eintreffende Streife des Polizeireviers Ost nahm dort einen 44 Jahre alten Mann fest. Wie sich herausstellte, hatte er gemeinsam mit seinen Komplizen zuvor den Golf mit einem Wagenheber aufgebockt, den Katalysator ausgebaut und bereits zum Abtransport in sein eigenes Fahrzeug geladen. Bevor er jedoch flüchten konnte, klickten für den Tatverdächtigen die Handschellen. Er musste die Polizisten auf das Revier begleiten.

Den beiden unbekannten Mittätern des 44-Jährigen gelang hingegen die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ohne Erfolg.

Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe suchen Zeugen, denen in den vergangenen Tagen im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise werden bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0