KS: Ermittlungserfolg nach Angriff mit Messer in Hofgeismar: Drei Tatverdächtige festgenommen

(Bitte beachten Sie auch unsere am 16.12.2020, um 12:07 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4792729 veröffentlichte Pressemitteilung):

Hofgeismar (Landkreis Kassel):

Nachdem am Dienstagmittag ein 16-Jähriger nahe des Hofgeismarer Bahnhofs aus einer siebenköpfigen Gruppe heraus angegriffen und mit einem Messer an der Schulter verletzt wurde, führten die umfangreichen Ermittlungen der Beamten der Polizeistation Hofgeismar schnell zum Erfolg: Den Polizeibeamten gelang am gestrigen Mittwochnachmittag die Festnahme von drei jungen Tatverdächtigen, die sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.

Im Zuge der intensiven Bemühungen der Polizisten und Befragung von Zeugen gerieten die Jugendlichen, zwei 16-Jährige und ein 15-Jähriger aus Hofgeismar, ins Visier der Ermittler. Sie sind dringend verdächtig, den 16-Jährigen am Dienstagmittag gegen 13:20 Uhr an der Fußgängerbrücke im Bereich „An der Esse“ geschubst, geschlagen und getreten zu haben. Zudem wurde das Opfer im Verlauf des Angriffs mit einem Messer an der Schulter verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Auseinandersetzung zwischen den Tatverdächtigen und dem Opfer ein Streit an der Schule vorausgegangen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Festgenommenen wieder auf freien Fuß gesetzt und in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen gegen die drei Jugendlichen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0