KS: 16-Jähriger bei Angriff mit Messer verletzt: Polizei sucht Zeugen in Hofgeismar

Hofgeismar (Landkreis Kassel):

Aus bislang unbekannten Gründen wurde am gestrigen Dienstagmittag nahe des Hofgeismarer Bahnhofs ein 16-Jähriger aus einer siebenköpfigen Gruppe Jugendlicher heraus angegriffen und mit einem Messer an der Schulter verletzt. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend vom Tatort. Das Opfer hatte sich zunächst nach Hause begeben und war dann von seinem Vater zur Behandlung der Verletzung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die mit den weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung betrauten Beamten der Polizeistation Hofgeismar hoffen nun, dass sich durch die Veröffentlichung des Falls Zeugen melden, die Hinweise auf den Tatablauf oder die Täter geben können.

Wie der 16-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Kassel am gestrigen Abend nach der Entlassung aus dem Krankenhaus bei der Hofgeismarer Polizei schilderte, hatte sich die Tat gegen 13:20 Uhr an der Fußgängerbrücke zwischen der Straße „An der Esse“ und dem „Assendorfer Weg“ ereignet. Er war zuvor mit einem 13-jährigen Freund zu Fuß am Bahnhof unterwegs gewesen, als ihnen die siebenköpfige Gruppe bereits gefolgt sei. Völlig unvermittelt hätten ihn dann drei der männlichen Jugendlichen geschubst, geschlagen und getreten, bis er am Boden lag, so der 16-Jährige. Als sein jüngerer Freund versuchte zu schlichten, hätten die Täter auch ihn angegriffen, bevor sie mit dem Rest der Gruppe in Richtung Bahnhof davonliefen. Erst nachdem die Täter geflüchtet waren, bemerkte das Opfer die blutende Wunde an seiner Schulter, die sich später als Stichverletzung entpuppte. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang noch ungeklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter Tel.: 05671-99280 bei der Polizeistation Hofgeismar.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0