KS: Zugverspätungen durch Personen im Gleis

Der Lokführer einer Regionalbahn hatte am Dienstag (15.12.), gegen 12 Uhr, mehrere Personen im Gleisbereich entdeckt.

Die Gruppe hielt sich im südlichen Bereich des Bahnhofes Gießen auf Höhe des Streckenabzweiges Richtung Wetzlar auf. Der genannte Abschnitt wurde für den Bahnverkehr vorübergehend gesperrt. Eine sofortige Absuche der Bundespolizei blieb jedoch ohne Erfolg.

Durch die Einschränkungen erhielten rund 20 Züge eine Verspätung von ca. 20 Minuten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu diesem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Bernd Kraus
Pressesprecher
Telefon: 0561/81616 – 1010
Mobil: 0173 5763291