KS: Pkw fährt in Grünfläche: Fahrer wird schwer verletzt; Ermittlungen zur Identität und Unfallursache dauern an

Kassel-Niedzwehren: Am Samstagabend ereignete sich an der Leuschnerstraße / Eugen-Richter-Straße ein Unfall, bei dem ein Pkw laut Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit geradeaus in eine Grünfläche gefahren war. Der Fahrer wurde bei dem Unfall offenbar aus dem Wagen herausgeschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Die Identität des Mannes, der völlig unbekleidet war, ist momentan noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an und werden von den Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe 6 der Kasseler Polizei geführt.

Wie die am Samstagabend an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, gehen sie aufgrund der Spurenlage und der Aussagen von Zeugen von folgendem Unfallhergang aus: Der bislang noch unbekannte Fahrer des roten Opel Corsas befuhr gegen 22:50 Uhr die Eugen-Richter-Straße in Fahrtrichtung Leuschnerstraße. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ohne zu bremsen fuhr er aus noch unbekannten Gründen geradeaus über die Leuschnerstraße in die dortige Grünfläche und touchierte hierbei ein Verkehrsschild sowie einen Baum. Infolgedessen überschlug sich der Kleinwagen und kam schließlich etwa 60 Meter weiter entfernt zwischen Bäumen liegend zum Stillstand. Die alarmierten Rettungskräfte fanden den mutmaßlichen Fahrer bei ihrem Eintreffen außerhalb des Fahrzeugs und aus noch unbekannten Gründen völlig unbekleidet. Der Mann war schwer verletzt und nicht ansprechbar, weshalb er in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. An dem Pkw war ein Totalschaden von ca. 10.000 entstanden. Der Schaden am Verkehrsschild und dem Baum wird auf weitere 1.000 Euro geschätzt.

Ermittlungen über Kennzeichen führten nicht weiter

Die Identität des Schwerverletzten sowie die Gründe für den Unfall sind momentan noch völlig unklar. Die Ermittlungen dazu sind am heutigen Tag fortgesetzt worden und dauern weiterhin an. Über das Kennzeichen des Corsas konnte bislang in Erfahrung gebracht werden, dass es sich um das Fahrzeug eines sogenannten Carsharing-Anbieters handelt, das jedoch zur Unfallzeit nicht von jemandem gebucht war. Aus diesem Grund sind weitere strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts der unbefugten Benutzung eines Kraftfahrzeugs gegen den noch unbekannten Fahrer eingeleitet worden. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen, dessen Untersuchung Aufschluss über seine Fahrtüchtigkeit geben soll.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0