KS: Zivilstreife nimmt mutmaßlichen Dealer mit Heroin im Vorderen Westen fest

Kassel-Vorderer Westen: Zivilbeamte der Operativen Einheit der Kasseler Polizei haben am gestrigen Dienstagnachmittag einen mutmaßlichen Drogendealer im Vorderen Westen gefasst. Die Beamten hatten das verdächtige Treiben des 39-Jährigen aus Kassel gegen 15 Uhr im Bereich der Samuel-Beckett-Anlage beobachtet und ihn daraufhin kontrolliert. Wie sich herausstellte, hatten sie den richtigen Riecher gehabt. Bei dem 39-Jährigen fanden sie fünf Plomben mit insgesamt rund fünf Gramm Heroin. Auch bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden die Polizisten fündig. Dort stellten sie knapp vier Gramm Heroin und über 300 Gramm Streckmittel sicher. Den 39-Jährigen entließen die Beamten erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird nun wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0