KS: Schnelle Hinweise mehrerer Zeugen helfen Polizei bei Festnahme von flüchtendem Einbrecher in Ahnatal

Ahnatal (Landkreis Kassel): Aufmerksam und gedankenschnell handelten in der Nacht zum heutigen Dienstag gleich drei Zeugen eines Geschäftseinbruchs in Ahnatal. Mit ihrer Unterstützung konnten die zum Tatort eilenden Polizeistreifen des Reviers Nord den mutmaßlichen Täter auf seiner Flucht mit einem Fahrrad festnehmen. Der festgenommene, bereits bei der Polizei bekannte 15-Jährige aus dem Landkreis Kassel muss sich nun wegen des Einbruchs verantworten. Der er zudem mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war und sich gegen seine Festnahme wehrte, wird gegen ihn auch wegen Fahrraddiebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Die drei Anwohner waren unabhängig voneinander gegen Mitternacht durch laute Geräusche auf den Einbruch in das Computergeschäft in der Dörnbergstraße in Weimar aufmerksam geworden und hatten sofort gehandelt. Neben ihren Notrufen führten auch ihre Täterbeschreibungen und Angaben zur Fluchtrichtung dazu, dass die Streife des Reviers Nord den 15-Jährigen am Ortsausgang von Weimar in der Heckershäuser Straße festnehmen konnte. Beim Ausweichen eines Polizisten, der ihm den Fluchtweg versperrte, war der Jugendliche mit dem Rad gestürzt. Bei der anschließenden Festnahme versuchte er sich zudem gewaltsam aus den Griffen der Beamten zu befreien, wodurch ein Polizist am Finger und ein anderer am Knie verletzt wurde. Wie sich bei der Tatortaufnahme herausstellte, war bei dem Geschäft in der Dörnbergstraße die Scheibe an mehreren Stellen mit einem Hammer eingeschlagen worden. Aus der Auslage hatte der Täter ein Laptop, ein iPhone, ein iPad, wie sich herausstellen sollte alles defekte Geräte, sowie Verpackungsmaterial entnommen und war geflüchtet. Das Diebesgut und einen Hammer konnten die Beamten bei dem 15-Jährigen sicherstellen. Er musste die Streife mit zur Dienststelle begleiten. Das von ihm gefahrene Mountainbike stellten die Polizisten ebenfalls sicher, da es letzte Woche von einem Grundstück in Vellmar-Frommershausen gestohlen und die Rahmennummer bereits zur Sachfahndung ausgeschrieben worden war.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 15-Jährige am heutigen Tag in die Obhut seiner Sorgeberechtigten entlassen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0