POL-KS: Folgemeldung zu Bränden am Wochenende: Zeugen in Kaufungen gesucht; mutmaßlich Fahrlässigkeit die Ursache in Kassel

(Beachten Sie bitte auch unsere am Sonntag, um 3:31 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4763173 veröffentlichte Pressemitteilung zu den beiden Bränden.)

Kassel-Bettenhausen / Kaufungen (Landkreis Kassel): Nachdem es am vergangenen Wochenende zu zwei Wohnhausbränden in Kassel und Kaufungen gekommen war, haben die Ermittler des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo am heutigen Montag beide Brandstellen aufgesucht. Wie sie von ihren Ermittlungen berichten, ist bei dem Brand im Dormannweg in Kassel der fahrlässige Umgang eines Hausbewohners mit einer Zigarette als Ursache anzunehmen. In Kaufungen ist die Ursache für das Feuer hingegen aktuell noch unklar. Dort könnte es aber mehrere derzeit nicht bekannte Zeugen geben, die auch Videos von dem Brand gemacht haben sollen. Die Ermittler des K 11 bitten diese Personen, sich bei der Polizei zu melden.

Dachgeschoss konnte nicht betreten werden

Da der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses im Hessenring in Kaufungen durch das Feuer erheblich beschädigt wurde und einsturzgefährdet ist, konnten die Brandermittler das Dachgeschoss nicht betreten. Mit einer Drohne und von der Drehleiter der Feuerwehr aus verschafften sie sich heute bei den Ermittlungen vor Ort jedoch einen ersten Überblick. Was das Feuer ausgelöst hatte, konnte dabei jedoch noch nicht geklärt werden. Aus diesem Grund suchen die Ermittler nun nach Zeugen. Verletzt wurde bei diesem Brand, der gegen 23 Uhr in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen war, glücklicherweise niemand.

Zwölf Leichtverletzte in Kassel-Bettenhausen

Bei dem Brand im Dormannweg im Kasseler Stadtteil Bettenhausen gegen 1:10 Uhr in derselben Nacht verletzten sich insgesamt zwölf Bewohnerinnen und Bewohner durch das Einatmen von Rauchgasen leicht. Die Rettungskräfte brachte neun von ihnen vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser, die aber inzwischen alle von ihnen wieder verlassen konnten.

Zeugen, die möglicherweise Videos von dem Brand in Kaufungen aufgenommen haben oder die Hinweise zur Brandursache geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de