POL-KS: Hoher Sachschaden bei Einbruch in Behördengebäude: Kasseler Kripo sucht Zeugen

Kassel-Bad Wilhelmshöhe:

Unbekannte sind am Wochenende in ein Behördengebäude in Kassel-Bad Wilhelmshöhe eingebrochen und haben mit ihrem brachialen Vorgehen einen Sachschaden im höheren fünfstelligen Bereich angerichtet. Die Beute der Täter fiel dagegen vergleichsweise gering aus. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nach Zeugen, die Verdächtiges im Bereich des Tatorts beobachtet haben oder Täterhinweise geben können.

Der Einbruch in das Behördengebäude im Hasselweg, Ecke Druseltalstraße, ereignete sich in der Zeit zwischen Freitagabend, 21 Uhr, und dem heutigen Montagmorgen, 6 Uhr. Wie die aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, waren die unbekannten Täter durchweg brachial vorgegangen und haben mit ihrem Vorgehen einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die Einbrecher sich aus Richtung Lothringer Straße angenähert und zunächst mit mitgebrachtem Werkzeug ein Fenster aufgehebelt. Auf ihrem Beutezug brachen sie weitere Türen im Gebäude auf und durchsuchten sämtliche Schubladen sowie Schränke in allen Räumen. Zudem gingen sie mehrere Geldkassetten und Tresore gewaltsam an. Mit einem geringen Bargeldbetrag, einem Handy und einer Kamera traten sie dann vermutlich wieder über das aufgebrochene Fenster die Flucht nach draußen an, wo sich ihre Spur verliert. Die genaue Schadensauflistung dauert derzeit noch an.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben und den Ermittlern des K 21/22 Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de