POL-KS: 49-jähriger Autofahrer bei Unfallflucht in Waldau schwer verletzt: Polizei sucht flüchtigen Lkw und bittet um Hinweise

Kassel-Waldau:

Ein 49-jähriger Autofahrer ist am späten Freitagabend in der Falderbaumstraße, Ecke Werner-Heisenberg-Straße, mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen und erlitt hierbei schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Er musste vom Rettungsdienst in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw, der den Unfall im Kurvenbereich mutmaßlich verursacht hatte, flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten nun um Hinweise von Zeugen.

Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ost berichten, hatte sich der Unfall gegen 22:45 Uhr ereignet. Der 49-Jährige aus Kassel schilderte den Polizisten, dass er mit seinem Smart auf der Falderbaumstraße von der Otto-Hahn-Straße kommend in Richtung Marie-Curie-Straße unterwegs war. In der Kurve sei ihm plötzlich der Lkw auf seiner Spur entgegengekommen und erfasste sein Auto nahezu frontal, wodurch der Smart auf eine Grünfläche schleuderte und anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen kam. An dem Pkw, der von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste, entstand Totalschaden. Der Lkw, zu dem bislang keine genaueren Informationen vorliegen, soll nach dem Zusammenstoß einfach weitergefahren sein.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de