KS: Opfer entdeckt gestohlenes Fahrrad im Internet: 15-Jähriger bei Verkaufstreffen festgenommen

Kassel-Kirchditmold und -Wehlheiden:

Nachdem einer 33-jährigen Frau am vergangenen Dienstag in Kassel-Kirchditmold ihr Fahrrad gestohlen wurde, entdeckte sie das Rad nur kurze Zeit später im Internet. Auf einem Kleinanzeigenportal wurde das gestohlene Fahrrad zum Verkauf angeboten, woraufhin die Frau sofort die Polizei über ihre Entdeckung informierte. Den Diebstahl des angeschlossenen Rades vor ihrem Haus hatte sie bereits am Mittwoch festgestellt und bei der Polizei eine Anzeige erstattet. Die weiteren Ermittlungen der Beamten der für Straßenkriminalität zuständigen Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei sowie ein fingiertes Verkaufsgeschäft unter den Augen der Polizei führten schließlich am Freitagmittag zum Erfolg. Zum einen konnten die Polizisten das gestohlene Fahrrad sicherstellen, zum anderen klickten für den 15-jährigen Verkäufer an Ort und Stelle die Handschellen. Bei einer anschließenden Durchsuchung an der Kasseler Wohnanschrift des Jugendlichen fanden die Ermittler darüber hinaus drei weitere Fahrräder und stellten sie sicher. Zwei Räder wurden bisherigen Ermittlungen zufolge in der vergangenen Woche an zwei unterschiedlichen Stellen im Kasseler Stadtteil Wehlheiden gestohlen. Die Ermittlungen hinsichtlich des weiteren aufgefundenen Fahrrads dauern noch an. Gegenüber den Polizeibeamten räumte der Jugendliche die drei Diebstähle ein. Anschließend wurde der 15-Jährige, der sich nun wegen dreifachen Fahrraddiebstahls verantworten muss, seiner Mutter übergeben.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0