KS: Rüttelplatten-Diebe auf frischer Tat festgenommen

Kassel-Süd: Einer Streife des Polizeireviers Mitte gelang in der Nacht zum heutigen Mittwoch in der Tischbeinstraße die Festnahme von zwei mutmaßlichen Dieben, die auf einer Baustelle gerade Rüttelplatten in ihren Transporter luden. Eine Anwohnerin hatte das nächtliche Treiben beobachtet und gedankenschnell die Polizei gerufen. Die beiden 22 und 23 Jahren alten Tatverdächtigen aus Kassel müssen sich nun wegen versuchten Diebstahls verantworten. Die bereits in ihren Transporter eingeladene Rüttelplatte mussten sie an Ort und Stelle wieder ausladen. Eine zweite Rüttelplatte hatten sie zudem bereits zu ihrem Fahrzeug geschafft, aber noch nicht eingeladen.

Der Notruf der Anwohnerin war gegen 1:10 Uhr bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Sofort entsandten die Beamten eine Streife des Polizeireviers Mitte zum Tatort, einem Gebäude, das derzeit saniert wird. Die bereits nach wenigen Minuten dort eintreffenden Beamten nahmen einen der beiden Männer direkt an ihrem weißen Peugeot Boxer mit offenstehenden Heckklappen fest. Den zweiten Tatverdächtigen schnappten die Polizisten nach einer kurzen Suche noch auf dem Grundstück. Die beiden Rüttelplatten im Gesamtwert von ca. 4.000 Euro mussten die beiden Festgenommenen auf der Baustelle zurücklassen und die Beamten anschließend mit zur Dienststelle begleiten. Erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen beide dauern an.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0