KS: Brachiales Vorgehen: Unbekannte klauen kompletten Geldautomaten; Polizei bittet um Hinweise

Kassel-Waldau: Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag im Kasseler Stadtteil Waldau einen kompletten Geldautomaten entwendet. Mindestens fünf Männer waren an der brachialen Tat beteiligt. Die Diebe luden das Gerät anschließend in einen Pkw und flüchteten mit der Beute, zu deren Höhe die Polizei keine Angaben macht, vom Tatort. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder ihr Fahrzeug, zu dem bislang keine weitere Beschreibung vorliegt, geben können.

Der Diebstahl des Geldautomaten ereignete sich in der Nacht zum Sonntag gegen 1:30 Uhr in dem Automatenraum einer Bank an der Heinrich-Hertz-Straße, Ecke Marie-Curie-Straße. Auf den Aufzeichnungen einer Überwachungskamera ist zu erkennen, dass fünf vermummte Täter mit Werkzeug und brachialer Gewalt den Geldautomaten aus der Bodenverankerung brachen und anschließend mit einer Sackkarre ins Freie schafften. Dort luden sie ihn einen Pkw und flüchteten mit dem Wagen vom Parkplatz in Richtung Marie-Curie-Straße. Ob die fünf Täter noch andere Fahrzeuge für die Flucht benutzten, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise auf den weiteren Fluchtweg liegen momentan nicht vor.

Die Ermittlungen in diesem Fall führen nun die Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo. Sie suchen nach Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag in Tatortnähe möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561 – 9100 entgegen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0