POL-KS: Autofahrerin muss anderem Auto ausweichen und fährt gegen Friedhofsmauer: Polizei sucht Zeugen in Baunatal

Unfallflucht am Mittwoch, 17. Juni 2020, 15 Uhr, in der Straße „Am Lohküppel“ in Baunatal. Polizei sucht Zeugen.

Baunatal (Landkreis Kassel): Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei suchen Zeugen eines Unfalls, der sich am Mittwoch, 17. Juni 2020, gegen 15 Uhr, in der Straße „Am Lohküppel“ in Baunatal ereignete. Eine Autofahrerin war dort gegen die Friedhofsmauer und eine Hecke gefahren (siehe Foto), offenbar weil sie einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste. Die 57-Jährige aus Naumburg und ihr ebenfalls im Auto sitzendes zweijähriges Enkelkind wurden leicht verletzt. An ihrer Mercedes B-Klasse war ein Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstanden.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, war die B-Klasse so unglücklich auf die niedrige Mauer geraten, dass Schäden an der Vorderachse, der Radaufhängung, dem Unterboden sowie an der Stoßstange entstanden. Das Auto musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Die 57-Jährige und ihr Enkelkind, erlitten leichte Verletzungen, die nach ihrer Einschätzung keine medizinische Erstversorgung an der Unfallstelle erforderten. Zum Unfallhergang schilderte die Autofahrerin den Polizisten, dass ein in Richtung Friedhofstraße fahrender, größerer und heller Pkw an einer Fahrbahnverengung vorbeifuhr und ihr dabei auf ihrer Seite entkam. Sie hätte nur durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern könne, wobei sie jedoch gegen die Mauer und die Hecke fuhr. Der andere Pkw sei ohne anzuhalten weitergefahren. Nähere Angaben zu dem Wagen könne sie leider nicht mache.

Zeugen des Unfalls, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den mutmaßlichen Unfallverursacher geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de