POL-KS: Aufmerksamer Zeuge ertappt fünf Schüler beim Beschädigen von Fahrzeugen: Festnahme von fünf Jugendlichen in der Nähe des Tatorts

Kassel-Bettenhausen: Am gestrigen späten Donnerstagabend ereignete sich gegen 20.30 Uhr eine Sachbeschädigung an Wohnwagen und anderen abgestellten Fahrzeugen in der Heiligenröder Straße im Stadtteil Bettenhausen. Fünf jugendliche Tatverdächtige konnten, dank eines schnellen Hinweises, noch in der Nähe des Tatorts durch die hinzugerufene Polizei festgenommen werden.

Die jugendlichen „Vandalen“ sollen im Verlaufe des Abends eine Scheibe eines abgestellten Wohnwagens eingeschlagen und mit einer größeren Holzlatte diverse dort abgestellte Unfall- und Schrottfahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt haben. Im Rahmen der Fahndung stellten die eingesetzten Beamten in der unmittelbaren Nähe des Tatorts fünf jugendliche Tatverdächtige fest. Bei zwei der Jugendlichen seien sogar Originalfahrzeugschlüssel von am Tatort abgestellten Fahrzeugen aufgefunden worden. Die ersten Ermittlungen der eingesetzten Beamten ergaben, dass einige der Jugendlichen während des „Streifzugs“ über die Motorhauben von diversen Fahrzeugen kletterten. Die Tatverdächtigen, allesamt 14-jährige Jugendliche, konnten im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen den hinzugezogenen Eltern übergeben werden. Es entstand ein Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von ca. 1000 Euro.

Am Ende handelten sich die fünf Jugendlichen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, Diebstahl geringwertiger Sachen und Hausfriedensbruch ein.

Rückfragen bitte an:

Frank Siebert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0561 – 910 1008

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de