KS: „Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke“ in Kassel unterwegs: Betrüger erfolglos beim ergaunern von Bargeld

Kassel-Wehlheiden: Keine Beute machte ein „Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke“ bei einer Seniorin im Stadtteil Wehlheiden. Die Polizei warnt vor diesen Betrugsmaschen.

Der falsche „Stadtwerker“ meldete sich am gestrigen Dienstag, dem 02.06.2020, gegen 13.30 Uhr bei der betagten Seniorin in einem Mehrfamilienhaus an deren Wohnungstür. Er schilderte ein Problem in dem Mehrfamilienhaus und müsse die Wasserleitungen überprüfen. Er betrat dazu die Wohnung der Seniorin. Als Entschädigung dafür, dass keine Probleme vorlagen, soll der unbekannte Täter der 86Jjährigen eine Entschädigung in Höhe von 75 Euro angeboten haben. Der Mann hätte die Dame gebeten, einen 500 Euro Schein zu wechseln. Darauf ließ sich die pfiffige 86-Jährige nicht ein und der Betrüger musste ohne Beute von dannen ziehen.

Von dem unbekannten Täter liegt folgende Beschreibung vor:

Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, trug eine Basecap, eine dunkle Weste, und T-Shirt, braune Augen, südländisches Aussehen, sprach akzentfrei deutsch.

Tipps der Polizei:

– Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten am Telefon und an
der Haustür. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! – Lassen Sie
keine fremden Personen in die Wohnung! – Schildern Sie der Polizei
den Sachverhalt.
Rückfragen bitte an:

Frank Siebert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0561 – 910 1008

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de