POL-KS: Wanfried (Werra-Meißner-Kreis): Verkehrsunfall mit sechs Verletzten im Einmündungsbereich der B 250 L 3244


Am heuten frühen Sonntagabend kam es in dem Einmündungsbereich der B 250 / L 3244 zum Zusammensotß von zwei Fahrzeugen. Dabei wurde sechs Personen verletzt, nach derzeitigem Stand zwei davon schwer.

Wie die eingesetzten Beamten der Polizeistation Eschwege berichten, befuhr gg. 17:45 Uhr ein 34-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug die L 3244 aus Richtung Wendehausen kommend, in Richtung B 250. Im Einmündungsbereich der B 250 / L 3244 missachtete der 34-jährige aus bisher nicht geklärter Ursache das vorfahrtberechtigte Fahrzeug einer 18-jährigen, die die B 250 aus Richtung Wanfried befuhr. Beim Zusammenstoß in dem o.a. Einmündungsbereich wurden der 34-jährige und die drei Insassen in seinem Fahrzeug verletzt, eine Person erlitt dabei schwere Verletzungen. In dem anderen Fahrzeug wurde die 18-jährige und ein weiterer Insasse verletzt, eine dieser Personen schwer.

Alle sechs verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Keine der schwer verletzten Personen erlitt nach derzeitigem Stand lebensbedrohliche Verletzungen.

Die Unfallstelle war für die Bergungs – und Rettungsmaßnahmen für ca. zwei Stunden vollgesperrt.

Die Beamten der Polizeistation Eschwege wurde durch Polizeibeamte aus Thüringen unterstützt, weiterhin waren zwei Rettungshubschrauber, zwei Notärzte, vier Rettungswagen und Kräfte der Feuerwehr an der Unfallstelle eingesetzt.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Beamten zuständige Polizeistation Eschwege geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Jens Heine
Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23