KS: Achtung! Pressemitteilung wird zurückgenommen!

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Kassel vom 20.03.2020; 13.03 Uhr „Falsche Polizisten sprechen 14-Jährige im Bahnhof an“ ist falsch und wird zurückgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de