POL-KS: Einbrecher nehmen 150kg schweren Tresor mit: Kasseler Kripo sucht Zeugen

Kassel-Bad Wilhelmshöhe:

Bislang unbekannte Täter sind am Wochenende in das Bürogebäude einer Klinik in Kassel-Bad Wilhelmshöhe eingebrochen und nahmen aus den Räumen einen 150 Kilogramm schweren Tresor samt Inhalt mit. Anschließend flüchteten die Einbrecher unerkannt. Die ermittelnden Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei sind auf der Suche nach Zeugen, die die Täter beim Abtransport der schweren Beute beobachtet haben oder Hinweise zu dem Einbruch geben können.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten sich die Täter über den Garten an das Bürogebäude in der Wiegandstraße, nahe „Am Rehsprung“, angenähert. Dort begaben sie sich über eine rückwärtige Wendeltreppe auf den Balkon und öffneten gewaltsam ein Fenster. In den Räumlichkeiten hebelten die Einbrecher mehrere Türen und Schubladen auf. Den durch ihr brachiales Vorgehen angerichteten Schaden beziffern die Polizisten auf rund 3.000 Euro. Mit dem erbeuteten Tresor, in dem sich neben Bargeld auch mehrere Einkaufsgutscheine befanden, ergriffen die Täter die Flucht in unbekannte Richtung. Die Tatzeit lässt sich nach ersten Ermittlungen auf die Zeit zwischen Samstagmittag, 13 Uhr, und den heutigen Montagmorgen, 06:30 Uhr, eingrenzen.

Aufgrund des Gewichts des Tresors gehen die Ermittler des K 21/22 davon aus, dass die Einbrecher ein Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben und dabei möglicherweise gesehen wurden. Wer am Wochenende im Tatortbereich verdächtige Personen sowie Fahrzeuge beobachtet hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de