KS: Hellblaues Auto flüchtet nach Unfall auf Fünffensterstraße: Zeugen gesucht

Kassel-Mitte:

Bei einem Unfall, der sich am gestrigen Mittwochnachmittag in der Kasseler Innenstadt ereignete, prallte ein unbekanntes Auto in die rechte Seite eines neben ihm fahrenden Skodas. Anschließend flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von 2.500 Euro zu kümmern. Die in diesem Fall ermittelnden Beamten der Kasseler Verkehrsunfallfluchtgruppe suchen nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das geflüchtete Auto geben können.

Wie der 40-jährige Skodafahrer bei seiner Anzeigenerstattung beim Polizeirevier Mitte berichtete, war er gegen 17 Uhr auf der Fünffensterstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Plötzlich sei das rechts neben ihm fahrende Auto auf seine Spur ausgewichen, offenbar, weil vor ihm ein anderer Wagen in langsamen Tempo nach rechts in die Neue Fahrt abbog. Nach dem Zusammenstoß fuhr das andere Auto einfach davon. Der 40-Jährige konnte sehen, wie der Wagen über den Ständeplatz in die Seidlerstraße abbog, danach war der Verursacher spurlos verschwunden. Der Skodafahrer gab an, dass das Auto hellblau gewesen sein soll. Möglicherweise habe es sich um einen Minivan gehandelt.

Wer den Beamten der Unfallfluchtgruppe Hinweise zu dem Unfall geben kann, meldet sich bitte unter Tel.: 0561-9100 bei der Polizei Kassel.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de