KS: Pärchen bedroht Supermarktmitarbeiter nach Ladendiebstahl mit Messer: Polizei sucht Zeugen

Kassel-Nord:

Zwei unbekannte Ladendiebe, wobei es sich um einen Mann und eine Frau gehandelt hat, wurden am gestrigen Mittwochabend in einem Supermarkt in der Kasseler Nordstadt von einem Mitarbeiter ertappt. Als er versuchte, das Pärchen bei seiner Flucht zu stoppen, setzte dieses sich zur Wehr und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf zückte der männliche Ladendieb ein Messer und bedrohte den Mitarbeiter damit. Anschließend ergriffen die Täter mit ihrer Beute die Flucht. Die Beamten der Kasseler Polizei führen die weiteren Ermittlungen und erbitten Zeugenhinweise.

Wie die aufnehmenden Polizisten des Reviers Mitte berichten, war es gegen 19:40 Uhr zu dem Diebstahl im Westring gekommen. Der Mitarbeiter des Supermarktes hatte beobachtet, wie das Pärchen mehrere Packungen mit Schokolade sowie Fleisch in ihren Rucksack steckte und dann an der Kasse vorbeilief, ohne zu bezahlen. Beim Verlassen des Geschäfts hatte er beide angesprochen, woraufhin sie sich massiv zur Wehr setzten. Sogar ein couragierter Kunde eilte dem angegriffenen Mitarbeiter zur Hilfe. Nachdem der unbekannte Täter plötzlich das Messer aus der Tasche gezogen hatte, gelang dem Pärchen die Flucht in Richtung Wolfhager Straße. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung durch die hinzugeeilte Polizei fehlte von den beiden Ladendieben bereits jede Spur. Sie können folgendermaßen beschrieben werden:

Täter: 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkelhäutig, trug eine schwarze Schirmmütze auf dem Kopf, einen schwarzen Mantel, eine dunkle Hose, beige Schuhe.

Täterin: 25 bis 30 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, europäisches Erscheinungsbild, dunkelblonde Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einem blauen oder lilafarbenen Top, einer dunklen Hose und weißen Turnschuhen, trug einen Rucksack.

Wer den Ermittlern der Kasseler Polizei Hinweise auf die Täter geben kann oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem räuberischen Diebstahl gemacht hat, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de