POL-HR: Homberg/ Efze;: Schwerer Verkehrsunfall – drei Fahrzeuginsassen schwerverletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz – Hoher Sachschaden

Homberg/ Efze Schwerer Verkehrsunfall – drei Fahrzeuginsassen schwerverletzt – Unfallzeit: 29.12.2020, 15;28 Uhr Ein 37-jähriger Homberger befuhr mit seinem BMW-Pkw mit hoher Geschwindigkeit die ansteigende Friedrich-Kramen-Straße. In einer Rechtskurve kam er aufgrund der Geschwindigkeit nach links von der Straße ab und flog auf ein Grundstück mit geparkten Gebrauchtfahrzeugen, wo der BMW auf der Seite zum Liegen kam. Mehrere der Gebrauchtfahrzeuge wurden hierbei beschädigt. Der 37-jährige Fahrer musste von der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Beifahrer, ein 33-jähriger Knüllwälder wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Ein 35-jähriger Homberger, welcher auf der Rückbank saß, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. All drei Fahrzeuginsassen erlitten schwere Verletzungen. Der Beifahrer wurde von einem Rettungshubschrauber, der Fahrer und der Mitfahrer von Rettungswagen in Kasseler Kliniken eingeliefert. Da die Unfallursache derzeit nicht feststeht, wurde von der Staatsanwaltschaft Kassel ein Unfallgutachter beauftragt. Die Anzahl der beteiligten Fahrzeuge sowie die Höhe des Gesamtschadens stehen zurzeit noch nicht fest. Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher-

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de