WE: Hund auf der Autobahn ums Leben gekommen – Wem gehörte er? ++ Autoteile-Dieb flüchtet in Wöllstadt ++ Schaden am Umspannwerk in Dortelweil angerichtet ++ im Acker gelandet ++ u.a.

Friedberg (ots)

Wem gehörte der Hund?

Autobahn 5: Ein schwarz-weißer mittelgroßer Hund lief gestern über die Autobahn 5. Kurz vor dem Gambacher Kreuz in Fahrtrichtung Norden war der Vierbeiner unterwegs, der vermutlich jemandem ausgebüxt war, da er noch eine rote Leine hinter sich herzog. Der Hund überlebte seinen Ausflug auf die Autobahn leider nicht. Gegen 12.40 Uhr erfasste der 56-jährige Fahrer eines PKW aus dem Märkisch-Oderland-Kreis den Hund. Während der Hund dabei ums Leben kam, entstand an dem PKW ein Schaden von rund 1000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Aufgrund des Unfalls vor ihr, musste eine 50-jährige aus Ludwigshafen mit ihrem PKW stark abbremsen, was dazu führte, dass ein 54-Jähriger aus Waldsolms auf ihren PKW auffuhr. An den Autos entstanden dabei Schäden von rund 6000 Euro. Nachdem die Polizei die Unfälle aufgenommen hatte, fuhr die Beamten zur Dienststelle um ein Auslesegerät zu holen, um einen möglichen Besitzer des Hundes zu identifizieren. Als die Beamten zur Unfallstelle zurückkamen, hatte jedoch bereits jemand den Hund dort weggeholt. Vermutlich war es der Besitzer selbst, der das tote Tier einlud und mitnahm. Die Autobahnpolizei Mittelhessen, Tel. 06033-7043-5010, bittet den Hundebesitzer sich zu melden. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf den Abholer des Tieres geben können, werden ebenfalls gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

*

„Steinewerfer“ verursachten erheblichen Schaden

Bad Vilbel: Am Umspannwerk in Dortelweil stellten Mitarbeiter des örtlichen Stromversorgers am Dienstag (29. Januar) erhebliche Beschädigungen an einem Großtransformator fest. Vermutlich mit Steinen und Flaschen bewarfen Unbekannte den Transformator, an dem dadurch ein Schaden von rund 12.000 Euro entstand. Um Mitteilung von Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Im Acker gelandet

Florstadt: Von der Kreisstraße 171 aus Bauernheim kommend nach rechts auf die Landstraße 3187 zum Florstädter Kreuz wollte eine 27-jährige Wöllstädterin am Dienstagabend, gegen 17.45 Uhr abbiegen. Vermutlich übersah sie dabei den PKW eines 19-jährigen Niddataler, der von Dorn-Assenheim in Richtung Florstädter Kreuz fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Autos. Der PKW der Wöllstädterin kam im Acker zum Stehen. Beide Fahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht, ihre Autos mussten mit Schäden von rund 18.000 Euro abgeschleppt werden.

*

Holzlatte durchs Fenster geworfen

Friedberg: Auf einem Schulgelände in der Saarstraße trieben Unbekannte zwischen 18 Uhr am Montag und 07.30 Uhr am Dienstag ihr Unwesen. Mit einer Holzlatte warfen sie ein Fenster ein und richteten so einen Schaden von rund 500 Euro an. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Audi angefahren

Karben: Am rechten hinteren Radkasten eines weiß-grauen Audi A1 verursachte ein Verkehrsteilnehmer am Dienstag, zwischen 18.20 und 21.30 Uhr, in der Bahnhofstraße in Kloppenheim einen Schaden. Da der Unfallverursacher einfach davonfuhr, bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, um Hinweise auf ihn.

*

Von der Fahrbahn abgekommen

Rosbach: Im Kreisverkehr auf der Kreisstraße 11 kam ein 24-jähriger Schottener am heutigen Mittwochmorgen, gegen 05.45 Uhr, mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kam neben der Fahrbahn mit erheblichen Beschädigungen zum Stehen und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

*

„Roter“ Unfallverursacher

Rosbach: In der Nähe der Bushaltestelle in der Homburger Straße stand zwischen 18 Uhr am Freitag und 15 Uhr am Montag der schwarze BMW Mini eines Obertshäusers. In dieser Zeit fuhr ein Unbekannter gegen den PKW und verursachte einen Schaden von rund 1000 Euro. Rote Farbe an der Schadensstelle lässt darauf schließen, dass das Fahrzeug des Unfallverursachers rot lackiert sein könnte. Hinweise auf den Verursacher des Schadens erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Autoteile-Dieb gestört

Wöllstadt: Schlank, etwa 1.80m groß und mit einer Wollmütze maskiert wird der Mann beschrieben, der gegen 03.55 Uhr heute Nacht in der Bahnhofstraße in Nieder-Wöllstadt mit einem roten Mountainbike die Flucht ergriff. Ein Passant störte den Dieb, der gerade den Scheinwerfer eines schwarzen Golf ausgebaut hatte. Ohne Beute machte sich der Täter davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bitte um weitere Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Updated: 6. Februar 2019 — 9:47